Ein Drittel der Arbeitnehmer ist von der Industrie 4.0 überzeugt

35 Prozent der deutschen Arbeitnehmer erwarten von der Digitalisierung mehr Vor- als Nachteile. Und immerhin ein Drittel von ihnen steht der Industrie 4.0 offen gegenüber. Dies geht aus der  Studie "Einfluss des HR-Managements auf den Unternehmenserfolg" der Personalberatung Rochus Mummert hervor, für die HR-Führungskräfte und 1.000 Arbeitnehmer aus dem Mittelstand befragt worden sind.

Dabei zeigte sich allerdings auch, dass 21 Prozent der Belegschaften verunsichert von der voranschreitenden Entwicklung in ihren Unternehmen sind. Ein weiteres knappes Fünftel kann die Auswirkungen der anstehenden Veränderungen auf den eigenen Job noch nicht einschätzen.

Digitalisierung: Produzierendes Gewerbe ist Vorreiter

In produzierenden Unternehmen gehören Industrie 4.0 und Digitalisierung längst zur Realität. Laut Dr. Hans Schlipat, Studienleiter und Managing Partner der Rochus Mummert-Gruppe, werden auch anderswo viele Veränderungen erwartet:

"Rund 90 Prozent der von uns befragten Führungskräfte sind sich sicher, dass Industrie 4.0 auch über die produzierende Industrie hinaus deutliche Auswirkungen haben wird."

Weiterhin schätzt gut drei Viertel der HR-Manager, dass Industrie 4.0 auf alle Prozesse innerhalb einer Firma Einfluss nehmen dürfte.

Führungskräfte müssen Arbeitnehmern Ängste nehmen

Dr. Hans Schlipat betont, wie wichtig die Rolle von Führungskräften im Rahmen der anstehenden Umbrüche ist:

"Die Firmen können und wollen die voranschreitende Entwicklung zu Digitalisierung und Industrie 4.0 nicht mehr aufhalten. Insofern ist es sehr wichtig, dass die Führungskräfte ihre Beschäftigten auf diesem Weg mitnehmen und ihnen insbesondere die Angst vor Veränderungen nehmen."

Und in der Tat ist noch viel Überzeugungsarbeit zu leisten. Denn 37 Prozent der befragten Mitarbeiter glauben noch nicht, dass ihr Arbeitsplatz von den Veränderungen der Digitalisierung betroffen sein wird. Immerhin jeder Zweite geht davon aus, dass beim Job mehr IT-Kenntnisse gefordert werden. 43 Prozent erwarten zudem, dass ihre Arbeit in Zukunft komplexer sein wird und 42 Prozent stellen sich auf einen häufigeren virtuellen Kontakt zu Vorgesetzten und Kollegen ein.

Weiterführende Links:

  • Wie wertvoll Digitalisierung für deutsche Unternehmen sein kann, wird im mDM-Video durchleuchtet.
  • Wie funktioniert Industrie 4.0 eigentlich? Ein Beispiels dafür liefert das Video