OLED: Ein Blick in die Zukunft der Anzeigen

In einem Produktbeispiel gewährt das Chemnitzer Start-up Siod schon jetzt einen flüchtigen Blick auf die Anzeigenwelt von morgen. Mit der Kombination von OLED und Papier beginnt eine sonst herkömmliche Seite in einem Hochglanzmagazin zu blinken.

Auch wenn Siod in dem Experiment nur einen Teil der Anzeige mit OLED ausgestattet hat, wird das Potenzial bereits deutlich. Laut dem IT-Magazin "Golem" wollen die Macher von Siod völlig frei zu programmierende, organische Leuchtdioden entwickeln. In Farbe und in größerem Format versteht sich.

Die OLED-Technologie will Siod so schnell es geht zur praktischen Anwendung bringen. Daher forschen die Unternehmer mit Hochdruck an Lösungen. Siod plant laut "Golem" die OLEDs nicht nur zu produzieren, sondern gleichzeitig eine Dienstleistung für Kunden anzubieten. Wie das aussehen könnte, erklärt Gründer Marcin Ratajczak:

"Ein Kunde liefert uns ein animiertes GIF-Bild und wir drucken daraus eine animierte Seite für einen Prospekt."

Flexibel, dünn und innovativ: Organische Leuchtdioden auf dem Vormarsch

Das Fundament für eine funktionierende OLED-Technologie wurde bereits in den 1960er Jahren gelegt. Es dauerte allerdings einige Jahrzehnte, bis die organischen Leuchtdioden es aus dem Labor schaften und billig genug für eine wirtschaftliche Anwendung wurden.

Wie das  Start-up Siod aus Chemnitz zeigt, eröffnen OLEDs für alte Märkte ganz frische Möglichkeiten und besitzen darüber hinaus großes Innovationspotenzial für noch nie da gewesene Produkte.

Ein einfaches Beispiel: Gängige LED- und Plasma-Bildschirme könnten von der OLED-Technologie abgelöst werden. Die neuen Produkte brauchen nicht mehr völlig flach zu sein oder werden direkt auf der Tapete aufgebracht.

Weiterführende Links:

  • Dass die OLED-Technologie für reguläre Displays einen großen Schritt nach vorne bedeuten kann, berichtet unter anderem auch der "Focus".
  • Unter Umständen wird schon die Apple Watch 2 mit einem helleren und flexibleren OLED-Display ausgestattet sein, vermutet "Netzwelt".