In der Fabrik der Zukunft ist alles mit allem vernetzt. Doch was der Produktion völlig neue Möglichkeiten bietet, birgt auch Risiken. Denn die Anbindung an das Internet eröffnet neue Einfallstore für Hacker und Industriespione. Das ist noch längst nicht bei allen Herstellern angekommen. Bei Industrieanlagen gibt es daher einen großen Nachholbedarf. Anwender müssen dem Aspekt Sicherheit bei Industrie 4.0 daher selbst berücksichtigen. Organisationen wie das Wirtschaftsministerium und die Plattform Industrie 4.0 bieten Rat und Hilfestellung.