17 Kategorien, 160 Teilnehmer, eine Jury. Wenn die renommierte Experton Group aus München die Gewinner ihres jährlichen Cloud Vendor Benchmarks kürt, steigt bei allen Beteiligten die Spannung. Die Cloud-Leader, die die Jury alljährlich festlegt, setzen mit ihren Produkten und Services Maßstäbe für die gesamte Branche. Das ist deswegen auch wichtig, weil der Markt enorm wächst: In diesem Jahr, schätzen Berater von Experton, liegt das Umsatzvolumen für Cloud-Anwendungen in Deutschland bei neun Milliarden Euro.

Bereits seit 2010 fassen die Analysten aus München die Trends zusammen und stellen die wichtigsten Anbieter im Cloud Computing-Markt in Deutschland und der Schweiz vor. Der Cloud Vendor Benchmark ist vor allem für Unternehmen ein wichtiger Ratgeber, um Dienstleister und passende Cloud-Angebote zu finden.

And the Winner is…

In diesem Jahr trafen sich Vertreter führender Cloud-Computing-Anbieter im Juni in Pöcking am Starnberger See zur feierlichen Auszeichnung der „Cloud Leader 2015“ durch die Experton Group. Besonders erfreulich für die Vetreter der Deutschen Telekom: Die Bonner räumten in insgesamt zehn Kategorien ab. Im Bereich „Infrastructure as a Service (IaaS)“ holten die Telekom sogar Gold. In der dort verankerten Kategorie „IaaS Managed Private“ habe die „Deutsche Telekom die größte Wettbewerbsstärke“, lobte Experton-Projektleiter Heiko Henkes. Der Grund: Die Telekom bietet Cloud Transformation-Services an, die innerhalb eines Private Cloud-Vertriebsansatzes integriert sind. Zudem stünden hochspezialisierte Telekom-Teams bereit, „um die optimale, kundenspezifische Cloud-Lösung für Kunden zu erarbeiten“, erklärt er.

Ein großes Lob gab es für die Positionierung der Telekom Deutschland im deutschen Enterprise-Public-Cloud-Markt. Erfolgsfaktoren seien insbesondere das Netz und die deutschen Rechenzentren. „Im Bereich Managed Private bietet die Telekom Angebote, die zu den umfangreichsten am deutschen Markt zählen,“ betont Frank Heuer, Seniorberater bei Experton. „Gerade solche Betriebsmodelle sind für mittelständische Kunden interessant.“

In diesem Jahr traf Experton seine Entscheidung erstmals auf Basis neuer Bewertungskriterien. Dazu gehören zum Beispiel eine leistungsfähige Rechenzentrumsinfrastruktur, ein breites Produktportfolio bei den Infrastruktur-Services, eine hohe Nutzerfreundlichkeit, ein transparentes Preismodell, deutschsprachiger Support sowie die Möglichkeit, das Produkt vor dem Kauf zu testen.

Ein Arbeitsplatz in der Cloud

Seit der Ankündigung, dass die Telekom bis 2018 ihr Netz auf IP umstellt, steht das Thema Kommunikation laut Experton in vielen Unternehmen wieder oben auf der Agenda. Und die Cloud eigene sich besonders gut für Kommunikationsaufgaben. Als führender Anbieter für „Communications as a Service“ (CaaS) sticht, laut der Experton Group, vor allem die Telekom Deutschland heraus. Sie könne sich im Bereich Geschäftskunden dank des höheren Standardisierungsgrades stärker positionieren als die Wettbewerber und feiere deshalb in Sachen CaaS-Technik ein Heimspiel.

Cloud-Begleitung gesucht

Auch eine neue Wasserstandsmeldung in Sachen Cloud-Nutzung gab Experton im Rahmen des Cloud Vendor Benchmark ab: Knapp die Hälfte der Anwenderunternehmen nutze bereits die Datenwolke. Allerdings fühlten sich 75 Prozent dieser Unternehmen noch gar nicht reif für diesen Schritt. Daher sei es wichtig, so die Cloud-Experten, den Kunden individuell in die Cloud zu begleiten.

Das sei ebenfalls ein Themenschwerpunkt, bei dem die Deutsche Telekom punkte, sagt Projektleiter Henkes. Nutzen Kunden das komplette Spektrum an Leistungen, das auch Partnerlösungen beinhaltet, übernimmt die Telekom den kompletten Service aus einer Hand, inklusive der Bereitstellung und Abrechnung der genutzten Anwendungen sowie des Kundenservice und Supports. Expertonberater Henkes kommt deshalb zum Schluss: „Lokale Rechenzentren und die lokale Support-Struktur sind im Wettbewerbsvergleich einzigartig.“

Die Cloud Vendor Benchmark 2015-Studie

  • Die Studie bietet Anwendern einen einheitlichen Marktüberblick und konkrete Entscheidungsunterstützung bei der Auswahl entsprechender Angebote und Hersteller.
  • Sie macht die Stärken und Schwächen der Anbieter transparent.
  • Ihr Fokus liegt auf dem deutschen Markt, um regionale Rahmenbedingungen und Besonderheiten berücksichtigen zu können.
  • Ein zweiter Studienband Cloud Vendor Benchmark 2015-Studiefokussiert den Schweizer Markt.

Im Download: Infos zur Experton-Studie

Heiko Henkes – Projektleiter Cloud Vendor Benchmark 2015

Heiko Henkes ist als Manager Advisor bei der Experton Group tätig und ist Lead für Cloud & Social. Er berät sowohl ICT-Anbieter- als auch -Anwender in seinen Fokusthemen Social Business, Cloud Computing und Mobility. Hierbei liegt sein Schwerpunkt bei den ICT-Anbietern vorwiegend beim Go-to-Market beziehungsweise der strategischen Entwicklung von Marketing und Vertrieb. Zusätzlich analysiert und bewertet Herr Henkes Unternehmensprozesse, produktspezifische Zielmärkte sowie ICT-Anbieter über klassische Wettbewerbsanalysen.

Sein Verantwortungsbereich liegt im Wesentlichen in der Themenführung für Social Business und Cloud Computing inklusive der zugehörigen Vendor Benchmarks sowie Teammitglieder.