Um einen Raum schön zu gestalten, braucht man vor allem Phantasie: Schwere Stoffe und warme Farben verleihen dem Zimmer Tiefe, mit natürlichen Materialien und leichten Akzenten fühlen sich die Bewohner gleich wohl. Diejenigen, die sich das nur schwer vorstellen können, beauftragen dafür einen Profi. Doch wie findet der Kunde zum Beispiel heraus, welchen Stil der Raumausstatter bevorzugt – und ob er zu den eigenen Wünschen passt? Im Internet sind die Auftritte eher standardisiert.

Individuell gestaltete Homepage

Als die Berliner Gestalterin Jessica Cakir entschloss, sich selbstständig zu machen, stand sie vor dem gleichen Problem. Die Aufträge durch Empfehlungen und Kontakte waren zwar ein guter Start, aber nicht ausreichend für ein nachhaltiges Geschäft. Dann startete sie das Projekt Webseite und gestaltete mit dem Homepage-Creator der Telekom einen eigenen Internetauftritt. „Anfangs dachte ich, dass eine Website aus dem Baukastensystem eigentlich nicht zu einer Raumausstatterin mit individuellen Angeboten passt“, erzählt sie. Vom Homepage-Creator wurde sie überrascht, denn die Anwendung bietet eine Vielzahl Gestaltungsmöglichkeiten. So erstellte Jessica Cakir erst einmal Seite für Seite, Rubrik für Rubrik. Profiwissen rund um IT und Computer oder Technik war nicht nötig. Verschiedene Stile, Farben und Materialien bilden ihr Schaffen auf stilvollen Fotos auf der Website ab.

"Seit die Homepage online gegangen ist, ist mein Geschäft viel bekannter und die Aufträge sprudeln nur so hinein."

Jessica CakirRaum-Gestalterin aus Berlin

Jessica Cakir Jessica Cakir (© 2015 Bjoern Lexius)

Jessica Cakir weiter: „Ich konnte meine Geschäftsräume erweitern und Mitarbeiter einstellen. Nun übernehme ich auch größere Projekte.“ Damit die Webseite bei Google in der Suche weit oben erscheint, nutzt die Berlinerin zusätzlich die Telekom Edition des Ranking Coach. „Ich optimiere regelmäßig die Suchbegriffe auf der Homepage und schreibe die Texte SEO-gerecht, also nach den Suchkriterien bei Google“, erzählt sie.

Dokumentation der eigenen Projekte

Es geht auch anders, dennoch mit ähnlichen Erfolg: Eine schlichte Gestaltung mit edlem weißen Hintergrund, viele Fotos und pointierte, kurze Texte – so sieht die Homepage von Anika Müller aus. 2013 gründete die Gelsenkirchenerin ihr eigenes Architektenbüro. „Viele Bauherren informieren sich online. Auf meiner Seite finden sie meine Bauprojekte von der Fundamentlegung bis zur Schlüsselübergabe“, sagt sie. Das hilft bei jungen Unternehmen, meint sie, Vertrauen bei den Kunden aufzubauen.

Der Architektin Anika Müller ist es wichtig Ihren eigenen Internetauftritt selbst zu gestalten. Der Architektin Anika Müller ist es wichtig Ihren eigenen Internetauftritt selbst zu gestalten. (© 2015 mittelstand – DIE MACHER)

„Ich wollte keine Agentur für viel Geld beauftragen, nur um dann später keine Möglichkeit zu haben, selbst einzugreifen“, erklärt die Gelsenkirchenerin.

Das Arbeiten mit Telekom HomepageCreator fiel ihr nicht schwer, denn bereits als Studentin hatte Anika Müller ihre eigene Webseite mit der gleichen Domain wie heute. „Bei Bewerbungen habe ich immer auf meine Seite verwiesen. Inzwischen könenn sich potentielle Auftraggeber dort informieren“, sagt sie. Der stilvolle Online-Auftritt bringt nicht nur Vorteile für ihr kleines Unternehmen, auch die Kunden freuen sich: Sie zeigen ihren Freunden gerne die einzelnen Phasen ihres Hausbaus und empfehlen Anika Müller auf diese Weise gerne weiter.

Aktualisierung der Homepage

Einmal eine Webseite erstellen reicht aber nicht. „Die Homepage muss leben, dort muss etwas passieren, sonst glauben die Leute, das Geschäft würde nicht laufen“, erzählt sie. Müller stellt regelmäßig neue Fotos ihrer Projekte online – und verbindet so Hobby und Beruf, denn sie fotografiert auch in ihrer Freizeit gerne. Mit der schlichten, elegant gestalteten Website will die Architektin übrigens auch Kollegen auf sich aufmerksam machen. „Dann kann man vielleicht das ein oder andere Projekt gemeinsam umsetzen“, glaubt sie. Dann würden die sich natürlich auch auf der Homepage wiederfinden.

Weiterführende Arikel und Links zum Thema