Asana

Das wohl prominenteste der hier vorgestellten Projektmanagement-Tools hat Facebook-Mitgründer Dustin Moskovitz entwickelt: Die Collaboration Software Asana macht sich Aspekte der Getting Things Done Methode von David Allen zunutze. Dabei trägt das Programm sowohl zu einem übersichtlicheren Management von anfallenden Aufgaben als auch zu einer verbesserten, internen Kommunikation und Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen bei. Den Überblick behalten Sie dank einer dreigliedrigen Struktur, die sich vom großen Ganzen in immer detailliertere Aufgaben auffächert. So werden hier auf Ihrem Bildschirm ...

  • alle anliegenden Projekte auf der linken Seite,
  • die bei diesen anfallenden Aufgaben in der Mitte und
  • spezifischere Informationen wie Notizen, Kommentare oder genauer bestimmte Anforderungen zu den jeweiligen Aufgaben auf der rechten Seite eingetragen und angezeigt.

Darüber hinaus können Sie Ziele für verschiedene Projekte individuell festlegen und in Hierarchien organisieren. Clever: Das übergeordnete Ziel lässt sich erst dann abhaken, wenn alle dazugehörigen Aufgaben als erledigt markiert wurden. Für bis zu 15 Personen starke Teams ist die Collaboration Software kostenlos, während Sie bei mehr Nutzern zur Kasse gebeten werden.

TeamLike

Sie wollen Collaboration Software direkt im Browser und dadurch auf jedem Gerät nutzen? Mit TeamLike von der Deutschen Telekom gar kein Problem. Die Collaboration Software vereint Vorteile von Intranet, Community-Manager und Projektmanagement-Tools. So können Sie die Zusammenarbeit innerhalb Ihres Unternehmens, aber auch mit Ihren Kunden und Partnern verbessern – zum Beispiel mit folgenden Funktionen:

  • Der individuell zu steuernder Newsfeed versorgt alle Nutzer mit den wirklich wichtigen Informationen aus Ihrem Unternehmen oder dem gesamten Geschäftsbereich.
  • Über das soziale Intranet halten Sie Ihre Mitarbeiter stets auf dem neuesten Stand und stellen beispielsweise Informationen zu einzelnen Abteilungen oder Aktivitäten zur Verfügung.
  • In Workspaces organisieren Sie die Zusammenarbeit in verschiedenen Projekten und teilen Aufgaben, Blogs, Wikis, Umfragen oder Dokumente.
  • Mit dem digitalen Adressbuch behalten Sie den Überblick und sorgen dafür, dass auch Ihre Mitarbeiter wissen, wer im Unternehmen bei welchen Fragen zu kontaktieren ist.
  • Außerdem ist eine Social-Media-Plattform integriert, über die Sie sich mit Kollegen, Partnern und Kunden austauschen können – aufwendige Meetings und eine erdrückende E-Mail-Flut dürften damit der Vergangenheit angehören.
  • Darüber hinaus finden Sie über eine entsprechende Suchfunktion alle Informationen, die Sie suchen und die in TeamLike gespeichert sind.

Für maximal 5 Nutzer und 5 Besucher ist das Programm der Deutschen Telekom bei einem Speicherplatz von bis zu 5 Gigabyte kostenlos - ohne dass die Funktionalität des Projektmanagement-Tools eingeschränkt ist. Investieren Sie bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten monatlich 64,95 Euro, können bis zu 20 Benutzer und 20 Gäste die zur Verfügung stehenden 20 Gigabyte nutzen.

Freedcamp

Haben Sie mehrere Projekte, die zeitgleich organisiert werden möchten? Dann bietet sich unter den Projektmanagement-Tools auch die kostenlose Collaboration Software Freedcamp an: Teilen Sie Ihren Mitarbeitern über ein zentrales Programm anfallende Aufgaben zu und bringen Sie Ordnung in das Workflow-Chaos. Mit Freedcamp können Sie ...

  • Deadlines festlegen,
  • To-do-Listen erstellen,
  • Dokumente teilen und
  • erfassen, wie viel Zeit und Eifer Ihre Mitarbeiter in Projekte investiert haben.

Das Praktische: Die Kommunikation über die Collaboration Software ist nicht nur über Desktop-PCs und Laptops möglich, sondern kann auch über Mobile Devices abgewickelt werden. Der Haken: Online-Backups, um wichtige Daten zu speichern, sind kostenpflichtig.

LibrePlan

Wollen Sie beim Projektmanagement die Zügel aus der Hand geben und die Verantwortung für ein Projekt auf mehreren Schultern verteilen, ist die Collaboration Software LibrePlan das Mittel Ihrer Wahl. Unter den Projektmanagement-Tools überzeugt das Programm mit ...

  • einer übersichtlichen Gestaltung und hoher Usability,
  • ausgereiften Dokumentations- und Reporting-Möglichkeiten,
  • der Option, Gantt-Charts einzusetzen und
  • der Chance, den Einsatz von Geld und Ressourcen nicht aus den Augen zu verlieren.

OpenProject

Setzen Sie beim Projektmanagement auf die Scrum-Methode? Kein Problem, auch dafür gibt es unter den Projektmanagement-Tools eine adäquate Lösung: Mit OpenProject können Sie Ihr Projektmanagement agil und mit sich selbst organisierenden Teams gestalten. In der Collaboration Software inbegriffen sind die Möglichkeiten, ...

  • Foren zu erstellen,
  • Dateien und Dokumente zu organisieren,
  • Zeit- und Arbeitsaufwand zu erfassen,
  • kurz- und langfristige Ziele festzulegen,
  • bearbeitbare Informationsdatenbanken anzulegen und
  • Fehler in Arbeitsabläufen nachzuverfolgen.

Darüber hinaus können Sie in der Collaboration Software auf ein Plugin zum Management von Meetings zurückgreifen. Damit geben Sie Besprechungen den richtigen Schliff, indem Sie Teilnehmern Zeitpläne und Inhalte der Treffen im Vorfeld zur Verfügung stellen.

Smartsheet

Auch Liebhaber von Tabellen kommen bei Projektmanagement-Tools voll auf ihre Kosten - zum Beispiel mit dem Programm Smartsheet. Hier wird der Workload nicht etwa nach Projekten, Aufgaben oder Kunden sortiert, sondern in interaktiven Tabellen veranschaulicht. Besonders geeignet ist das Programm ...

  • für Unternehmen, in denen bisher Spreadsheet-Software wie zum Beispiel Excel zum Einsatz gekommen ist und
  • die sich von der Tabelle als Organisationsform nicht verabschieden möchten.

Weiterführende Links:

  • Einen Überblick über diese und weitere Projektmanagement-Tools erhalten Sie bei "t3n".
  • Mit dem Thema Collaboration Software hat sich auch die "Computerwoche" auseinandergesetzt.