Aktienoptionen ermöglichen Tim Cook Rekordgehalt

Wie der Wirtschaftsinformationsdienst Bloomberg berichtet, hat der Chef von Apple 2016 rund 145 Millionen Dollar verdient. Eigentlich liegt Cooks Grundeinkommen erheblich niedriger: Das Grundgehalt beträgt drei Millionen Dollar, dazu kommen Bonus-Zahlungen und sonstige Vergünstigungen in Höhe von circa 5,75 Millionen. Laut Bloomberg wurden die 145 Millionen möglich, weil Cook gemessen an anderen amerikanischen Spitzenmanagern einen extrem hohen Anteil an Aktienoptionen hat.

Nur zwei amerikanische CEOs verdienen über 100 Millionen

Tim Cook führt das amerikanische Einkommens-Ranking mit Abstand an. Der von Bloomberg auf Rang zwei gesetzte Netflix-Chef Reed Hastings verdient 106 Millionen Dollar. Mit 97,6 Millionen bleibt die Nummer drei, John Hammergren vom Pharma-Unternehmen McKesson, unter der 100 Millionen-Hürde. Gemessen am Wert der Aktienanteile stehen auf Platz zwei und drei Robert Kotick vom Computerspielhersteller Activision Blizzard und Lowell McAdam (Verizon Communication). Mit 49,5 und 47 Millionen Dollar ist der Abstand zum Apple-Chef aber enorm.

Cook will gesamtes Vermögen spenden

Tim Cook hat seit 2011 seinen CEO-Posten bei Apple. Damals wurde ihm im Vertrag ein stattliches Paket mit Aktienoptionen zugesichert. Der Höhenflug von Apple hält bis heute an, teilweise wurde die Kultmarke mit über 800 Milliarden bewertet. Das hat sich auch auf den Wert der verbleibenden Aktienoptionen ausgewirkt. Cooks Gesamtvermögen wird auf weit über 700 Millionen taxiert. In einem Interview mit dem Magazin „Future“ erklärte er, es komplett für wohltätige Zwecke einsetzen zu wollen.