2.5, Horváth & Partners, Hamburg, Deutschland

+++ Industrie 4.0: Mittelstand hängt Konzerne ab +++

Erfreuliches hat eine aktuelle Studie der Managementberatung Horváth & Partners, der EBS Universität für Wirtschaft und Recht und der Deutschen Messe AG zutage gefördert: Der Mittelstand legt beim Thema Industrie 4.0 ordentlich vor. So erreicht er dabei im Durchschnitt einen um bis zu 26 Prozent höheren Reifegrad als Großkonzerne. Kleinere und mittlere Unternehmen seien agiler, loben die Autoren der Studie.

3.5., Apple, Cupertino, USA

+++ 1. Quartal 2017: Apple marschiert +++

In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres hat Apple seinen Gewinn um rund fünf Prozent auf 11,03 Milliarden Dollar gesteigert. Und das, obwohl Chef Tim Cook und seine rund 120.000 Mitarbeiter weniger iPhones verkauft haben. Dafür punkteten sie mit anderen Produkten. Die Analysten waren trotzdem enttäuscht.

3.5., Massachusetts Institute of Technology, Cambridge, USA

+++ 3D-Druck im Hausbau: Roboter im Temporausch +++

Nur knapp einen halben Tag brauchte ein Roboter im Test, um eine fast 14 Meter hohe, doppelwandige Kuppel hochzuziehen. Das klappte dank einer Kombination unterschiedlicher, aushärtender Polyurethan-Schaumstoffe, die er aus einer Düse versprühte. Entwickelt hat das ebenso autarke, wie fixe Projekt für den 3D-Druck im Hausbau ein Team vom Massachusetts Institute of Technology.

4.5., Digitalverband Bitkom, Berlin, Deutschland

+++ Digitalisierung: Unternehmen machen Belegschaft fitter +++

Deutschlands Wirtschaft erkennt die Zeichen der Zeit und setzt zunehmend auf die Digitalisierung. Auch hinsichtlich der Fortbildung der Mitarbeiter. So wollen zahlreiche Unternehmen ihre Belegschaft mit entsprechendem Know-how versorgen, wie der Digitalverband Bitkom herausgefunden hat. Demnach gibt es vor allem in den Bereichen Datenschutz und IT-Sicherheit Nachhilfe von Experten.

4.5., Facebook,  Menlo Park, USA

+++ Das Milliardenspiel: Facebook auf Rekordjagd +++

Wenn es im bisherigen Tempo weitergeht, hat das größte soziale Netzwerk schon bald zwei Milliarden Nutzer. Das entspräche einem Drittel der Erdbevölkerung. Diese Entwicklung kurbelt auch das Geschäft von Facebook an. 3,06 Milliarden Dollar Gewinn machte das Unternehmen von Mark Zuckerberg im vergangenen Quartal und damit 77 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. An solche Zuwachsraten solle man sich aber nicht gewöhnen.