Mehrzahl der CeBIT-Besucher kommt aus dem Mittelstand

Die CeBIT 2018, die vom 11. bis zum 15. Juni in Hannover stattfindet, wird vermehrt Angebote und Veranstaltungen im Angebot haben, die speziell auf Mittelständler zugeschnitten sind. Damit reagieren die Veranstalter auf die Besucherstruktur, denn knapp zwei Drittel aller Gäste der weltweit größten Messe für Informationstechnik kommen aus kleinen und mittelständischen Betrieben. 

Auch interessant: Mobile World Congress – Handys, Roboter und 5G

So präsentiert sich das im März in Berlin eröffnete Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft erstmals auf der CeBIT. Es soll die mittelständische IT-Wirtschaft sowie Startups zusammenführen und vernetzen.

Unternehmen können ihre digitale Erfolgsstory präsentieren

Darüber hinaus können sich Startups sowie KMU mit bis zu 500 Mitarbeitern bis zum 14. Mai bei der Initiative „We do digital“ der Industrie- und Handelskammern bewerben, um ihre digitale Erfolgsstory auf der Messe zu präsentieren. Die Gewinner werden auf der CeBIT 2018 ausgezeichnet und profitieren zudem von der Community sowie dem Werbeeffekt der medialen Präsenz.

Weitere Angebote für Mittelständler im Überblick:

  • Unter dem Motto „Mittelstand: Digitalisierung praktisch gestalten“ bietet die CeBIT am 15. Juni ein umfangreiches Programm für kleine und mittelständische Unternehmen, das die digital geprägte Arbeitskultur und die daraus resultierenden Chancen auf höhere Produktivität in den Mittelpunkt stellt.
  • Startups stellen neue Ideen für den Mittelstand vor, zum Beispiel eine App für Handwerker, die das Büro mit der Baustelle verbindet.
  • Artificial Intelligence, Internet of Things, Augmented und Virtual Reality, Security, Blockchain, Drohnen & Unmanned Systems, Future Mobility sowie Human Robotics sind als Topthemen der Messe auch für den Mittelstand von Bedeutung.