Münchener Flughafen führt WeChat Pay ein

Der chinesische Smartphone-Chat-Dienst WeChat kommt mit seinem Mobile-Payment-System WeChat Pay nach Deutschland. Am Airport München können Kunden demnächst in rund 70 Shops mit der in China extrem populären Bezahl-App einkaufen. Als Teil des chinesischen Großunternehmens Tencent verzeichnet WeChat Pay über 600 Millionen aktive Nutzer jeden Monat. Als technischer Dienstleister fungiert der internationale Technologiekonzern Wirecard.

Die Abwicklung ist unkompliziert: Nutzer wählen in der App den Punkt Wallet Feature aus und generieren einen QR-Code. Dieser wird vom Händler gescannt, um den Bezahlprozess in Gang zu bringen. Im Hintergrund sorgt Wirecard für die Zahlungsakzeptanz und die vollständige Abwicklung des Vorgangs.

Jährlich über zwei Millionen chinesische Touristen in Deutschland

Für die teilnehmenden Unternehmen könnte sich die Kooperation finanziell rechnen. Jährlich reisen über zwei Millionen chinesische Touristen nach Deutschland – viele von ihnen ausgesprochen kaufkräftig und interessiert an Luxusartikeln. Im Jahr 2015 gaben Touristen aus China weltweit 292 Milliarden Dollar im Ausland aus.

Schon die Einführung des chinesischen Bezahldienstes AliPay im vergangenen Jahr bescherte den Einzelhändlern am Münchener Flughafen Umsatzzuwächse: Allein in den ersten drei Monaten hatten sich die Durchschnittsausgaben chinesischer Reisender in den teilnehmenden Geschäften nahezu verdoppelt.

Weiterführende Links