Kleine Service-Roboter begrüßten die Gäste aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft im Foyer der Berliner Repräsentanz der Telekom. Sie waren ein Sinnbild für den feierlichen Event an diesem Abend: Bei der Preisverleihung zum Digital Champions Award geht es um die Leistung der Digital-Pioniere in Deutschland. Den Preis haben die Deutsche Telekom gemeinsam mit dem Wochenmagazin Wirtschaftswoche gestiftet.

Laut einer eine Online-Mittelstandsbefragung der Unternehmensberatung PwC unter 914 Unternehmen im Auftrag des Bundersverbands der Deutschen Industrie (BDI) sind nur drei von zehn mittelständische Unternehmen stark digitalisiert. Immerhin: Acht von zehn Unternehmen erwarten vom verstärkten Einsatz digitaler Techniken einen schnelleren Austausch von Informationen und eine bessere Abstimmung von Arbeits- und Produktionsschritten.

Wie gut die Digitalisierung klappt, zeigen die fünf Gewinner beim Digital Champions Award: Sie machen zum Beispiel den Online-Check-in einfacher, revolutionieren die Druckbranche mit automatisierten Prozessen, sorgen für transparente Transportwege in der Lebensmittelbranche oder bieten innovative Multi-Channel-Strategien für den stationären Handel an.

Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden­ bei der Telekom Deutschland GmbH, hält seine Laudatio auf die Preisträger des „Digital Champions Awards“ 2016. Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden­ bei der Telekom Deutschland GmbH, hält seine Laudatio auf die Preisträger des „Digital Champions Awards“ 2016. (© 2016 Deutsche Telekom)

„Die Gewinner zeichnen sich durch unternehmerischen Mut und Optimismus sowie die Überzeugung aus, dass die digitale Transformation keine Bedrohung, sondern eine echte Chance ist“, lobte Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden Telekom Deutschland die Preisträger.

"Mit der Digitalisierung kann Deutschland seine industriepolitische Erfolggeschichte auch in der Digitalära fortschreiben."

Hagen Rickmann

Geschäftsführer Geschäftskunden Telekom Deutschland

Auch Miriam Meckel, Chefredakteurin der WirtschaftsWoche, lobte die Preisträger als „Leitfiguren der digitalen Entwicklung. Sie sind eine Orientierungshilfe gerade für andere Mittelständler.“

And the winners are …

Wer stand denn nun in Berlin auf dem Siegertreppchen? Hier sind die Gewinner des Digital Champions Award 2016 in fünf Kategorien:

Im Bild: Alle Preisträger des Digital Champions Award 2016. Im Bild: Alle Preisträger des Digital Champions Award 2016. (© 2016 Deutsche Telekom)

1. Digitalisierung des Kundenerlebnisses:
Die Hotelkette B&B Hotels hat ihren Online-Check-in durchgängig digitalisiert. Buchungen sind jetzt über die Webseite oder per B&B Hotels-App möglich. Zimmernummer und Zugangscode erhalten Hotelgäste per E-Mail oder SMS vorab und können vor Ort selbstständig und ohne Wartezeit einchecken. So hat sich die Zahl der Online-Buchungen erhöht. Gäste genießen einen verbesserten Service, Mitarbeiter profitieren von einfachen Prozessen.

2. Digitalisierung von Produkten und Dienstleistungen:
Die Rieber GmbH, ein führender Anbieter von Küchentechnik für Großküchen und Privathaushalte aus Reutlingen, entwickelte für den Transport von Lebensmitteln digitalisierte Container und Behälter. Vorteil der Digitallösung: Lückenlose Kontrolle von Hygiene und Qualität der Lebensmittel beim Transport sowie einfache Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben. Eine Digitale Dokumentation verbessert den Kundenservice. Dank Datenauswertung lassen sich außerdem die Transportwege optimieren.

3. Digitalisierung von Prozessen: 

Flyeralarm GmbH. Der Mittelständler aus Würzburg konzentriert sich auf den Digitaldruck im B2B-Bereich. Vom Bestellprozess im
Netz über die Produktion und den Versand bis zur Kundenbetreuung sind alle Prozesse durchgehend digitalisiert und automatisiert. Vorteil der Digitallösung: Verbessertes Einkaufserlebnis für Kunden durch die digitalisierten Prozesse. Außerdem sind die Druckaufträge schneller fertig und auch kostengünstiger.

4. Digitale Transformation Mittelstand:
CEWE Stiftung & Co KG. Anders als viele Wettbewerber setzte das Unternehmen mit Sitz in Oldenburg schon in den 90ern auf die Digitalisierung. Produkte, Dienstleistungen und Prozesse wurden nach und nach automatisiert und digitalisiert. Indem CEWE frühzeitig und konsequent die gesamte Unternehmensstrategie transformiert hat, konnten sie zu einem der erfolgreichsten Anbieter von digitalen Fotoservices werden.

5. Sonderpreis Digitalisierungsmacher:
Michael Otto. Mitte der 90er erkannte der heutige Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group das Potenzial von Online-Handel und E-Commerce. Mit seiner Multi-Channel-Strategie ist die Otto Gruppe seit vielen Jahren zum Leitbild für den erfolgreichen E-Commerce in Deutschland geworden.

Im Video: Alle Gewinner des Digital Champions Award 2016.

Dr. Michael Otto, Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group, Träger des Sonderpreises Digitalisierungsmacher 2016. Dr. Michael Otto, Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group, Träger des Sonderpreises Digitalisierungsmacher 2016. (© 2016 Deutsche Telekom)

Digitalisierung braucht Mut zur Veränderung

Digitale Vorreiter wie die Gewinner des Digital Champions Award, so die einhellige Meinung beim Expertentalk in Berlin, eine nicht nur der Fortschrittsglaube, sondern auch das Vertrauen in die Mitarbeiter, die diese Veränderungen mit tragen, gestalten und umsetzen. „Bei der Digitalisierung sollten die Möglichkeiten der Treiber sein, nicht die Risiken“, sagt Telekom Geschäftsführer Hagen Rickmann. Die Telekom stehe den Unternehmen gerne zur Seite. „Wir wollen Unterstützer und Mutmacher sein, Verantwortung übernehmen und die deutsche Wirtschaft stärken.“

Hochkarätige Jury entscheidet

Die eingereichten Projekte und Dienste für den Digital Champions Award 2016 hatte eine hochkarätige Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien bewertet. Jurymitglieder waren unter anderem Andrea Pfundmeier, Gründerin und Geschäftsführerin der Secomba GmbH; Miriam Meckel, Chefredakteurin der WirtschaftsWoche; Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden Telekom Deutschland; Dirk Backofen, Programmleiter Portfolio Management der Telekom Deutschland GmbH; sowie Dietmar Grichnik, Professor für Entrepreneurship an der Universität St. Gallen in der Schweiz. Die Schirmherrschaft für den Wettbewerb hatte Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, übernommen.

Mehr Infos zm Digital Champions Award 2016 finden Sie auf: digitalchampionsaward.wiwo.de