Geschäftsprozesse über mobile Endgeräte abwickeln: Das ist der Kern von Mobile Enterprise. Der Nutzen? Mit Laptops, Tablets und Smartphones greifen Mitarbeiter überall und jederzeit auf Anwendungen oder Daten ihres Unternehmens zu. Dafür brauchen Firmen jedoch eine ganzheitliche Strategie. Hier positionieren sich neben den klassischen Dienstleistern zunehmend auch Lösungsanbieter, die dies als das wichtigste Einstiegsthema für mobile Lösungen sehen. Zu diesen Erkenntnissen kommen die Analysten der Experton Group in ihrer kürzlich veröffentlichten Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2016.

Potenzielle Partner für das Mobile Enterprise müssen verschiedenste Bedürfnisse und Zielgruppen im Blick behalten. Bei Themen wie Device Management und Helpdesk Services stehen in erster Linie neue, digitale Arbeitsplatzstrukturen im Fokus, die vor allem für Fachbereichsentscheider relevant sind. Prozessmobilisierung, Apps aus der Cloud und ortsübergreifende Zusammenarbeit sowie die damit einhergehenden Fragen zu Compliance, Security und Lizenzmanagement werden für mehr Produktivität eingesetzt und liegen im Aufgabenbereich von IT-Entscheidern.

Services und Produkte für diese (Teil-)Bereiche bieten nach Experton-Analyse rund 90 Unternehmen. Überwiegend stellen sie jedoch nur Dienstleistungen in einem der sechs untersuchten Marktsegmente bereit; drei oder mehr bedienen lediglich acht Provider. Untersucht wurden die Kompetenzen in den sechs Bereichen Mobile Strategy Consulting Services, Mobile Process Solutions, Mobile Applications as a Service, Mobile Collaboration, Mobile Security und Mobile Analytics Solutions.

Im Segment Mobile Security Solutions belegte die Telekom als "Leader" der Spitzenplatz vor Vodafone, MobileIron und Kaspersky. Im Segment Mobile Security Solutions belegte die Telekom als "Leader" der Spitzenplatz vor Vodafone, MobileIron und Kaspersky. (© 2016 Experton/Deutsche Telekom)

Telekom strategischer Taktgeber und Meinungsführer

In vier dieser Segmente stufte Experton die Deutsche Telekom als „Leader“ ein, mit „hoch attraktivem Produkt- und Serviceangebot sowie ausgeprägt starker Markt- und Wettbewerbsposition.“ Daher, so die Marktforscher, sei die Telekom als strategischer Taktgeber und Meinungsführer und darüber hinaus als Garant für Innovationskraft und Stabilität anzusehen.

 Die Deutsche Telekom erreichte in der Kategorie Mobile Applications as a Service eine herausragende Position. Die Deutsche Telekom erreichte in der Kategorie Mobile Applications as a Service eine herausragende Position. (© 2016 Experton/Deutsche Telekom)

In der Kategorie Mobile Enterprise Consulting Services sind alle beratenden Dienstleistungen rund um Mobile Enterprise zusammengefasst; Anbieter wurden danach bewertet, ob und wie sie eine Mobilitätsstrategie durch Beratungsleistungen mit Rollenkonzepten und Produktivitätsszenarien auf strategischer Ebene bereitstellen. Laut Experton bietet die Telekom hier ein „optimales, an die Bedürfnisse der Large Accounts angepasstes Beratungsportfolio“. Im Bereich Mobile Process Solutions, das mit besserer Erreichbarkeit der zuständigen Mitarbeiter, einem mobilen Zugriff auf benötigte Information von unterwegs und die Automatisierung von Prozessschritten für mehr Produktivität sorgt, ist die Telekom Platzhirsch in Deutschland. Sie spiele „ihre Stärken Branchen-Know-how, Lösungsentwicklung und Integrationsangebot für SAP-Anwendungen aus und verfügt über ein sehr breites Angebot für die Mobilisierung von Prozessen“, stellte die Studie fest.

Gemeinsam mit Partnern alle Kunden im Blick

Das Geschäftsmodell für mobile Anwendungen aus der Cloud nimmt an Fahrt auf; hier konnte sich die Telekom mit vier weiteren Anbietern als „Leader“ durchsetzen. Besonders positiv wurde das hochstandardisierte Angebot bewertet, das „als eines der ersten in dieser Breite im deutschen Markt verfügbar“ ist. Außerdem zeichnet das Bonner Unternehmen aus, dass es durch seine eigene Organisation sowie durch T-Systems und MMS Dresden Kunden vom Kleinstbetrieb bis zum DAX-Unternehmen adressiert.

In vier Segmenten stufte Experton die Deutsche Telekom im Rahmen der Studie „Mobile Enterprise“ als „Leader“ ein. In vier Segmenten stufte Experton die Deutsche Telekom im Rahmen der Studie „Mobile Enterprise“ als „Leader“ ein. (© 2016 Experton/Deutsche Telekom)

Mobile Prozesse und Mitarbeiter bedingen einen umfassenden Schutz. Der Trend geht in diesem Bereich von der Sicherung der Endgeräte weg hin zu einem ganzheitlichen Schutz von Inhalten. Besonders Containerisierung von Daten, Schutz vor Angriffen über das Internet sowie Kommunikations-Verschlüsselung sind die Trend-Themen der Anbieter. Hier ist die Telekom einer der Marktführer. Experton stellt fest, dass sie „ein breites und hochstandardisiertes Lösungsportfolio für Mobile Security über Partner, aber auch mit eigenen Komponenten“ anbietet.

Weiterführende Links zum Thema

Studie: Telekom festigt Spitzenplatz im Cloud-Markt

Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2016

Cloud Vendor Benchmark 2016: eine Übersicht

TelekomCLOUD-Poirtal

Telekom-Special: Cloud-Computing

T-Systems: Eine starke Cloud ist dynamisch

Video: TelekomCLOUD