Generation 60 plus beim Start-up Adnymics willkommen

Dass die Generation 60 plus manch jüngeren Mitarbeitern in Sachen Motivation noch einiges voraus hat, zeigt unter anderem die EY-Jobstudie 2015. Das sieht das Münchner Start-up Adnymics offensichtlich genauso, denn es sucht betagte Bewerber für den Posten als Office Grandma/Grandpa. Die Aufgabe: Sie oder er soll in erster Linie Lebenserfahrung vermitteln und zum Wohlfühlen anstecken. Eine interessante Idee, denn je besser es den Mitarbeitern im Job geht, desto motivierter sind sie.

Kochen und Zuhören für mehr Wohlfühlatmosphäre

Cathrin Grolig, Leiterin der HR-Abteilung, erklärt der "Gründerszene", welche konkreten Ansprüche Adnymics an das neue Teammitglied stellt: Neben kleineren Hilfstätigkeiten (Gang zur Post oder Einkäufe), soll der Feel-Good-Manager auch mal den Kochlöffel schwingen und so für Abwechslung zu den Fastfood-Angeboten in Büronähe sorgen. Doch vor allen soll er ein offenes Ohr haben für Mitarbeiter, die sich auch mal über andere Themen als den Job austauschen möchten. Und im besten Fall bildet er den Ruhepol im Arbeitsalltag.

Die Anstellung eines rüstigen Feel-Good-Managers hat auch einen praktischen Hintergrund: Die Stelle ist nur für einen Tag in der Woche ausgeschrieben. Für einen Rentner lässt sich das besser bewerkstelligen, als zum Beispiel für einen 30-Jährigen.

Weiterführende Links: