Digitalisierung: Ungebremster Erfolg

Was die Agentur "We are Social" für ihren Global Digital Statshot: August 2015 zum aktuellen Stand der Digitalisierung herausgefunden hat, liest sich beeindruckend. So ist in den vergangenen zwölf Monaten ...

  • die Zahl der Internet-Nutzer um 7,6 Prozent – oder 600.000 pro Tag – auf rund 3,2 Milliarden gewachsen  Damit ist schon fast die Hälfte (43 Prozent) der Weltbevölkerung von etwa 7,4 Milliarden Menschen online.
  • die Menge der User von sozialen Netzwerken im World Wide Web im selben Zeitraum um 8,7 Prozent auf 2,2 Milliarden angestiegen.
  • die Gruppe der Besitzer von mobilen Endgeräten um 3,4 Prozent auf 3,7 Milliarden angeschwollen.
  • das Heer der Menschen, die von Handy, Smartphone oder Tablet auf Social-Media-Kanäle zugreifen, um 23,3 Prozent größer geworden (jetzt zwei Milliarden).

Digitalisierung: Bedeutung von Social Media wächst

Für die Wirtschaft zeigt gerade der letztgenannte Punkt das zunehmende Potenzial der sozialen Netzwerke. Und wer dort zum Beispiel mit Content Marketing punkten will, kommt nach wie vor nicht um Facebook herum. Die Plattform hat die Zahl ihrer Nutzer in den vergangenen zwölf Monaten um fast 14 Prozent vergrößert. Das sind umgerechnet sechs Neuzugänge in jeder Sekunde. Damit hat der Platzhirsch unter den Social-Media-Kanälen zur Zeit 1,5 Milliarden Anhänger.

Und von diesen nutzen Facebook – wie bereits beschrieben – zunehmend mit mobilen Geräten. Dazu passen die weltweiten Verkaufszahlen von Smartphones. Laut Global Digital Statshot gehen davon jeden Tag zwei Millionen Stück über die Ladentische. Das führte im ersten Quartal 2015 zu einem Verkaufsanteil von 40 Prozent am gesamten Mobiltelefonmarkt.

Weiterführende Links: