Start-ups Figo und VivoSensMedical überzeugen

Der Digitalverband Bitkom hat bereits zum zehnten Mal besonders innovative Start-ups bei seinem "Innovator's Pitch" im Rahmen der hub conference ausgezeichnet. Der Wettbewerb richtet sich an Gründer, die sich mit ihrer Firma in einem frühen Stadium befinden. In jeder der drei Kategorien präsentieren drei Finalisten ihr Unternehmen vor Jury und Expertenpublikum. In der Disziplin FinTech machte Figo aus Hamburg das Rennen: Das 2012 gegründete Start-up hat eine Schnittstelle für Bankingfunktionen entwickelt, mit der Unternehmen ihre Produkte an Finanzdienstleister anschließen können.

In der Health-Kategorie setzte sich VivoSensMedical aus Leipzig durch. Das junge Unternehmen ist an der Uni Leipzig entstanden und hat einen Biosensor entwickelt, mit dem Frauen ihren Eisprung erkennen. Das bietet Möglichkeiten zur Familienplanung und hormonfreien Verhütung.

Bitkom zeichnet Green City Solutions aus

In der Kategorie Internet of Things wurde das Dresdener Start-up Green City Solutions ausgezeichnet. Sein innovativer CityTree besteht aus einer speziell gezüchteten Moos-Kultur und soll die Luft besonders effektiv filtern. Neben der Wirkung gegen Luftverschmutzung können die Flächen auch für Außenwerbung genutzt werden. Mit diesem Geschäftsmodell arbeitet das junge Unternehmen schon jetzt profitabel.

Die drei erfolgreichen Start-ups erhalten jeweils ein Preisgeld von 5.000 Euro und eine kostenlose Mitgliedschaft im Bitkom. Außerdem bekommen sie die Möglichkeit zu einem Pitch vor dem High-Tech-Gründerfonds. Besonders auffällig ist in diesem Jahr, dass sich unter den Preisträgern kein Unternehmen aus Berlin befindet.

Weiterführende Links: