Intuitive Bedienung per Fingerzeig

Entwickelt wurde der intelligente LKW-Sitz vom Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC in Zusammenarbeit mit der Isringhausen GmbH & Co. KG. Die Idee dahinter: Berufskraftfahrern zu ermöglichen, den Fahrersitz ohne viel Aufwand in die perfekte Sitzposition zu bringen.

Im Gegensatz zu aktuellen Modellen soll eine ellenlange Bedienungsanleitung dabei überflüssig werden. Stattdessen zeichnet sich der neu entwickelte Sitz durch eine intuitive Bedienung aus.

Per Gestensteuerung, also durch einfache Handbewegungen, lässt sich der smarte LKW-Sitz ...

  • nach oben oder unten und
  • vor oder zurück bewegen.
  • Außerdem sind die Oberschenkelstütze sowie
  • die Rückenlehne individuell justierbar.

Verschiedene Sensoren im smarten LKW-Sitz verbaut

Mehrere Sensoren, die von den Wissenschaftlern im intelligenten Fahrersitz integriert wurden, machen die intuitive Bedienung möglich. Die Gesten zur Einstellung des Sitzes werden von Näherungssensoren erkannt. Die Gestensteuerung selbst wird über sogenannte Piezosensoren aktiviert, die in der Seitenabdeckung integriert sind und auf Druck reagieren:

  • Dafür berührt der Fahrer einfach einen bestimmten Punkt an der Seitenabdeckung,
  • während über mehrmaliges Drücken einzelne Sitzpositionen abgespeichert werden.

Die Integration der druckempfindlichen Piezosensoren verhindert, dass die Gestensteuerung aus Versehen aktiviert wird. So setzt der Fahrer seinen LKW-Sitz nicht unterwegs durch unbedachte Bewegungen in Bewegung.

Die intuitive Bedienung des Fahrersitzes ist mit der Handhabung eines Touchscreens zu vergleichen: Durch leichte Berührungen der Seitenabdeckung und den bekannten Wischbewegungen wird der LKW-Sitz in die gewünschte Position gebracht. Das Aufleuchten einer LED zeigt an, dass die jeweiligen Gesten erkannt wurden.

Bislang existiert ein voll funktionsfähiger Prototyp vom intelligenten LKW-Sitz, der zum Beispiel auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA)  in Frankfurt (Fachbesuchertage: 17. und 18. September, Publikumstage: 19. bis 27. September) präsentiert wird. Zukünftig könnte die intuitive Bedienung des Sitzes durch Gestensteuerung auch für Mittel- und Oberklassewagen interessant werden.

Weiterführende Links: