And the winner is ...

... Frankfurt am Main. In der hessischen Metropole verdienen Informatiker mit 66.520 Euro am besten – dem Bankensektor sei Dank. Aber auch der Süden lockt mit attraktiven Summen: So beträgt das Durchschnittsgehalt von IT-Fachkräften in München satte 65.423 Euro und in Stuttgart 63.175 Euro. Dort sind insbesondere Informatiker in der Automobilindustrie und dem Maschinenbausektor gefragt, wie aus der Pressemitteilung des Vergleichsportals hervorgeht.

IT-Gehälter in der Chemiebranche besonders hoch

Weiterhin wurden die IT-Gehälter nach Branchen überprüft. Dabei stellte sich die Chemieindustrie als besonders spendabel heraus. Sie zahlt Informatikern ein Durchschnittsgehalt von 70.831 Euro. Auf kaum weniger kommen IT-Fachkräfte in Banken (69.821 Euro) und der Pharmazie (67.055 Euro).

IT-Gehälter nach Berufen

Und welche Position ist am lukrativsten? Die Top-Verdiener sind IT-Gesamtprojektleiter mit 71.722 Euro. Diesen folgen Fachkräfte aus der IT-Security (70.360 Euro) und der IT-Leitung (70.300 Euro). Philip Bierbach, Geschäftsführer von gehalt.de, geht davon aus, dass die Nachfrage nach Cybersecurity-Personal steigen wird. Und damit auch dessen Gehalt:

"Sicherheitsexperten in der IT werden zunehmend wichtiger. Mobile Payment, Big Data und neue Social Media-Kanäle bieten immer mehr Angriffsflächen für Cyberkriminelle, die es zu überwachen gilt."

Für die Studie wurden insgesamt 16.390 aktuelle Gehaltsdatensätze von IT-Fachkräften ohne Personalverantwortung ermittelt.

Weiterführende Links: