Trendwende bei Marketingkanälen in den USA bereits in vollem Gang

Auf der Liste der effektivsten Marketingkanäle für den Handel stehen Suchmaschinen- und E-Mail-Marketing nach wie vor ganz oben. Aber neue Kanäle holen auf – und zwar massiv, wie der jährliche "State of Retailing Online 2016: Marketing and Merchandising Report" des weltgrößten Handelsverbands National Retail Federation (NRF) zeigt. Für die vom Marktforschungsinstitut Forrester durchgeführte Untersuchung wurden 250 E-Business-Verantwortliche mittlerer und großer amerikanischer Einzelhandelsunternehmen befragt.

Social Media als Marketingkanal: Gut und günstig

Ganz ohne Marketingaktivitäten in sozialen Netzwerken kommt jenseits des Atlantiks offenbar kaum noch ein Unternehmen aus.  92 Prozent der Befragten gaben an, im vergangenen Jahr in irgendeiner Form in Social-Media-Marketing investiert zu haben. Damit nehmen Facebook, Pinterest und Co. in den USA bereits den zweiten Platz unter den digitalen Marketingkanälen ein – hinter dem klassischen E-Mail-Marketing (94 Prozent). Und offenbar geht es dem Handel dabei nicht nur darum, in sozialen Medien irgendwie präsent zu sein oder die eigene Marke zu stärken. Auch der Umsatz lässt sich über diese Marketingkanäle erhöhen – zu relativ überschaubaren Kosten. 68 Prozent der Einzelhändler gaben an, dass ihre Investitionen in Paid Social Media bei Facebook die Conversions erhöht hätten, bei Instagram konnten immerhin 40 Prozent diesen Effekt feststellen.

Mobile Marketing wird weiter wachsen

Einer der wichtigsten Marketingkanäle überhaupt wird künftig der Bereich Mobile sein. Der Studie zufolge planen knapp zwei Drittel der befragten Einzelhändler in diesem Jahr weitere Investitionen, insbesondere im Bereich Smartphone. Und dass aus gutem Grund. Denn knapp die Hälfte der Empfänger liest Newsletter mittlerweile auf dem Smartphone, 14 Prozent auf dem Tablet. Dementsprechend hoch dürfte der Traffic auf mobilen Seiten durch klassisches E-Mail-Marketing sein. Sind die Nutzer erst einmal auf die Website gelockt, wird Ihnen offenbar vielfach interessanter Content geboten: 63 Prozent der Einzelhändler gaben an, in diesem Jahr in Inhalte investieren zu wollen. Content Marketing gewinnt also ebenfalls weiter an Bedeutung für Einzelhändler.

Weiteführende Links: