Mobile Payment auf dem Vormarsch

Ein Kartenleser, der alle kann: Dieses Produkt verspricht der schwedische Hersteller iZettle. Das Kartenlesegerät Pro Contactless akzeptiert nicht nur EC-Karten und Kreditkarten, sondern verbindet sich via Bluetooth mit dem Smartphone des Händlers und wandelt es in eine mobile Kasse um. So können Kunden zukünftig auch mit Apple Pay oder mit Googles Bezahlsystem Android Pay die Rechnung im Geschäft begleichen. Wie einfach dies in der Praxis funktioniert, demonstriert dieses Video:

 

Das Gerät erkennt sowohl Chips als auch Magnetstreifen aller gängigen Kreditkarten. Falls gewünscht, schickt das System dem Kunden eine Quittung per E-Mail. Der Akku der Mobile-Payment-Station wird via USB-Schnittstelle aufgeladen.

Nach dem Bezahlvorgang werden keinerlei Daten auf dem Smartphone gespeichert. iZettle untersteht der schwedischen Finanzbehörde und verspricht eine hohe Sorgfalt bei der Überwachung der Transaktionen.

Der Kartenleser richtet sich vor allem an kleine Unternehmen, die sich kein teures Kassenterminal anschaffen wollen. Pro Contactless ist für 79 Euro (plus Mehrwertsteuer) im iZettle-Shop erhältlich. Bis das kontaktlose Bezahlen seinen endgültigen Durchbruch in Deutschland schafft, dürfte es noch ein bisschen dauern. Die Mobile-Payment-Apps von Apple und Google sind noch nicht für deutsche Kartenbesitzer freigeschaltet.

Weiterführende Links: