Bessere Work-Life-Balance mit dem Sechs-Stunden-Tag

In Schweden setzt sich der Sechs-Stunden-Tag immer mehr durch. Besonders Technikunternehmen setzen auf die verkürzte Arbeitszeit, doch auch staatliche Betriebe testen das Modell. Zunächst erhöhen sich oft die Kosten für Betriebe, da meist Neueinstellungen erforderlich sind. Erwartet werden aber dafür auch eine erhöhte Mitarbeitermotivation und dadurch eine bessere Arbeitsleistung.

Ein großer Vorteil ist die verbesserte Work-Life-Balance der Mitarbeiter, die nun mehr Zeit für Familie, Weiterbildung und sportliche Aktivität haben. Das motiviert nicht nur, sondern hält auch gesund: Eine große Meta-Studie mit den Ergebnissen verschiedener Erhebungen aus Europa, den USA und Australien hat ergeben, dass Menschen, die über 55 Stunden pro Woche arbeiten, ein deutlich erhöhtes Risiko für Schlaganfälle und Herzinfarkte aufweisen. Wer seinen Angestellten also mehr Freizeit gönnt, verringert auch die Wahrscheinlichkeit, dass es zu krankheitsbedingten Ausfällen kommt.

Gleiche Produktivität trotz kürzerer Arbeitszeit?

Beispiele aus der Praxis zeigen, dass ein Minus von zwei Stunden Arbeitszeit pro Tag sich nicht unbedingt negativ auf die Produktivität der Mitarbeiter auswirken muss. Der schwedische App-Entwickler Filimundus setzt zum Beispiel auf den Sechs-Stunden-Tag und sieht die Mitarbeiter genauso produktiv wie in acht Stunden.

Bei einem längeren Tag sinkt das Energielevel oft ab und die Zeit wird nicht mehr effizient genutzt. Viele Angestellte sehen sich auch durch große Mengen von E-Mails und langwierige Besprechungen überfordert. Deshalb hat Filimundus einige zeitraubende Meetings aus dem Wochenplan gestrichen, um die kürzere Arbeitszeit auszugleichen. Außerdem wurden die Mitarbeiter angehalten, sich weniger in den sozialen Medien aufzuhalten und andere Ablenkungen zu reduzieren. Für eine bessere Work-Life-Balance nehmen sie das sicher gern in Kauf.

Weiterführende Links:

  • Sie wollen keinen Sechs-Stunden-Tag, aber mehr Flexibilität für Ihre Mitarbeiter? mDM stellt Ihnen flexible Arbeitszeitmodelle vor.
  • Womit Sie Mitarbeiter zusätzlich zu einer ausgeglichenen Work-Life-Balance noch motivieren können, lesen Sie hier.