Shell und PayPal bieten SmartPay ab sofort

Die Tankstellenkette Shell kooperiert mit dem Bezahldienst PayPal, um das Bezahlen nach dem Tanken direkt über die Shell-App auf dem Smartphone zu ermöglichen. Mit dem neuen Service SmartPay wird der Gang des Kunden zur Kasse überflüssig.  An ausgewählte Tankstellen in Hamburg und Berlin ist er ab sofort verfügbar. Die bundesweite Einführung  ist für das vierte Quartal 2017 vorgesehen.

Shell-App und PayPal-Konto werden verknüpft

Das mobile Bezahlen funktioniert über die Shell-App auf dem Smartphone. Vorher muss der Kunde die Anwendung mit seinem PayPal-Konto verknüpfen. Wenn er auf der Tankstelle ist, öffnet er die App und ruft die neue Funktion „SmartPay“ auf. Im folgenden Identifikationsschritt schaltet er dann mittels Sicherheits-PIN oder Fingerabdruck die Funktion „Jetzt Tanken“ frei. Über das aktivierte GPS im Handy erkennt die App die jeweilige Tankstelle.

Jetzt sind nur noch die Zapfsäulennummer und der maximale Tankbetrag einzugeben und zu bestätigen. Diese Daten werden vom System geprüft und anschließend die Säule freigeschaltet. Wahlweise kann der Kunde nun selbst tanken oder dafür den kostenlosen Tankwartdienst nutzen, den Shell an rund 500 Stationen bietet.  In diesem Fall braucht er noch nicht einmal aus dem Auto aussteigen.

Ist der Tankvorgang abgeschlossen, schickt das SmartPay-System automatisch die Abrechnung auf die App. Parallel erhält der Kunde eine E-Mail mit einem Beleg, der steuerlich akzeptiert wird. Ohne zur Kasse gehen zu müssen, kann dann die Fahrt fortgesetzt werden.