Steuerbescheid kommt erst nach 168 Tagen

Wie lange dauert es vom Einreichen der Einkommenssteuererklärung bis zum Steuerbescheid vom Finanzamt? Das wollte der Bund der Steuerzahler BdSt ganz genau wissen und hat herausgefunden: Es kommt auf den Wohnort an. Je nach Bundesland kann die durchschnittliche Bearbeitungszeit zwischen fünf Wochen und sechs Monaten liegen. Am schnellsten sind die Beamten in der Hamburger Finanzbehörde, während die Bürger in Nordrhein-Westfalen bis zu 168 Tage auf ihren Steuerbescheid warten müssen. Die Ergebnisse vom Bund der Steuerzahler im Detail (Stand: 31. Dezember 2015):

  • In Hamburg beträgt die Bearbeitungszeit 37,8 Kalendertage
  • Rheinland-Pfalz: 38,5 Kalendertage
  • Brandenburg: 40 Kalendertage
  • Sachsen-Anhalt: 41 Kalendertage
  • Berlin: 42 Kalendertage
  • Baden-Württemberg und Sachsen: 43 Kalendertage
  • Schleswig-Holstein: 45,46 Kalendertage
  • Bayern: 46,6 Kalendertage
  • Thüringen: 47 Kalendertage
  • Mecklenburg-Vorpommern: 52 Kalendertage
  • Saarland: 53,2 Kalendertage
  • Niedersachsen: 55 Kalendertage
  • Hessen: 56,08 Kalendertage
  • Bremen: 78,3 Kalendertage
  • Nordrhein-Westfalen: 35 bis 168 Kalendertage

Kritik vom Bund der Steuerzahler

Gerade die langen Wartezeiten sind Reiner Holznagel, Präsident vom Bund der Steuerzahler, ein Dorn im Auge:

"Es ist nicht akzeptabel, wenn Bürger unnötig lange auf ihre Steuerbescheide warten müssen. Denn viele erwarten eine Steuererstattung für die von ihnen bezahlten Steuern."

An der Software kann die unterschiedliche Bearbeitungszeit für einen Steuerbescheid nicht liegen. Laut BdSt verfügen die Finanzämter über die gleichen Programme. Immerhin: Im Durchschnitt seien die Finanzämter gegenüber dem Vorjahr etwas schneller geworden.

Weiterführende Links:

  • Mit verschiedenen Maßnahmen möchte die Bundesregierung die Zahl der Elektroautos erhöhen. Neben einer Kaufprämie von 3.000 bis 4.000 Euro ist auch eine Steuerbefreiung vorgesehen.
  • Falls es mal wieder zu lange dauert: Mit einer Fristverlängerung für die Steuererklärung erhalten Sie Aufschub, wenn es kurz vor der Abgabefrist eng werden sollte.