Periscope bringt neue Funktion

Ab sofort bietet Twitter Live-Videos in 360 Grad an. Wie der Kurznachrichtendienst auf seinem Blog mitteilt, lassen sich über die integrierte Livestreaming-App Periscope bestimmte Videos interaktiv erleben. Zu erkennen sind sie an einem speziellen Logo. Mit ihnen sollen die Nutzer Übertragungen beziehungsweise Aufzeichnungen intensiver als bisher erleben. Indem sie das Smartphone kippen oder mit dem Finger auf dem Display in eine andere Richtung wischen, verändern sie den Blickwinkel und folgen so zum Beispiel der Perspektive des Übertragenden oder erkunden einfach die Umgebung.

Um das neue Feature vorzustellen, unternahm der Periscope-Star Alex Pettitt gemeinsam mit der Fotografin Brandee Anthony einen Abendspaziergang in Florida. Dabei erklärten sie auch die Funktionsweise der Live-Videos in 360 Grad und beantworteten Fragen der Zuschauer. Diese konnten während der Übertragung ihre Blickrichtung selbst bestimmen und zum Beispiel einen Marktstand näher betrachten.

Live-Videos in 360 Grad bisher nur von ausgewählten Partnern

Wie Periscope im eigenen Blog erklärt, wird das Feature aktuell noch mit einer kleinen Gruppe von Partnern getestet. Während bereits alle Nutzer die Live-Videos ansehen können, bleibt die Übertragung in 360 Grad also den ausgewählten Kandidaten vorbehalten. In den kommenden Wochen will Periscope die Funktion aber breiter anbieten. Auch Facebook hat angekündigt, demnächst Streams in 360 Grad anzubieten.

Weiterführende Links:

  • Mit Twitter Ads können Sie im Kurznachrichtendienst gezielt potenzielle Kunden ansprechen. Im mDM-Ratgeber lesen Sie, wie das gelingt.
  • Auch die App Snapchat kann unter Umständen für Marketingzwecke interessant sein. Informieren Sie sich hier über die Möglichkeiten des Snapchat-Marketings.