Wie werden wir künftig einkaufen, wie wird uns der Einzelhandel oder der Supermarkt auf neue Produkte oder Sonderangebote aufmerksam machen, wie sieht die Kundenbindung von morgen aus? Der klassische stationäre Handel steht genauso vor einer Revolution wie viele andere Branchen – etwa die Medienlandschaft, oder die Autoindustrie. mittelstand DIE MACHER zeigt Ihnen welche Trends beim Einkaufen wir schon bald in der Filiale um die Ecke antreffen werden und welche Eckpfeiler die digitale Filiale ausmachen werden.

Zentrale gibt vor

Kurzfristig lassen sich die Preise im Geschäft oder Supermarkt anpassen – bei Bedarf auch bundesweit in allen Filialen. Die elektronischen Preisschilder sind über WLAN mit dem Computer des Händlers verbunden. Sie funken im bekannten 2,4-GHz-Bereich. Besondere Zugangspunkte sorgen dafür, dass sie komplett störungsfrei funktionieren.

Elektronische Schilder

Mit einem Tastendruck kann der Händler den Preis kurzfristig ändern. Damit lassen sich Kampagnen bundesweit einheitlich steuern und Produktinformationen direkt am Point of Sale einblenden. Auch Sonderaktionen, etwa der Verkauf von leicht verderblicher Ware, lassen sich regional steuern.

Starke Kundenbindung

Die moderne Displaytechnik, Digital Signage genannt, bietet viele Pluspunkte: Sie steigert die Markenwahrnehmung bei Kunden, Konsumenten kommen öfter und bleiben länger, Sie nutzen die Displays, um sich aktiv zu informieren, Kunden kaufen bis zu 12 Prozent mehr ein.

Sonderangebote

Über Filmclips informieren Händler ihre Kunden multimedial über aktuelle Angebote und neue Trends. Die Inhalte im Display lassen sich zentral gesteuert beliebig austauschen und sekundenschnell an saisonale oder wetterbedingte Nachfragen anpassen.

Wegweiser

Kunden können auf dem Display im Sortiment stöbern und sich den Weg zum Produkt anzeigen lassen. Das entlastet das Verkaufspersonal. Mit iBeacon, einer neuen Technik, erhalten Kunden im Umkreis des Produktes bei Bedarf nützliche Tipps wie Montage- oder Pflegeanleitungen oder werden auf Rabattaktionen hingewiesen.

Lieferdienste

Mit ihren Smartphones und den passenden Apps können Kunden auch Produkte bestellen, die gerade nicht auf Lager sind. Diese können sie nach dem Eintreffen in der Filiale abholen oder sich nach Hause liefern lassen. Sie bezahlen an der Kasse oder bequem per App.

Weitere Informationen
Deutsche Telekom – Die Filiale der Zukunft