Die 5S-Methode verspricht mehr Effizienz

Hintergrund der 5S-Methode Entstanden ist der Prozess aus dem Toyota-Produktionssystem, das eine möglichst hohe Produktivität zum Ziel hat, die mit der besten Qualität und der pünktlichen Lieferung von Produkten zusammengeht. Im deutschen Sprachraum heißt das System auch 5A-Methode, mit den Schritten Aussortieren, Aufräumen, Arbeitsplatz sauber halten, Arbeit standardisieren und Alle Punkte einhalten. Diese fünf Abläufe sollen die Arbeit effizienter gestalten.  

Der Prozess gehört zu einer Reihe von Konzepten aus dem Lean Management, die Abläufe im Betrieb verbessern und dadurch das Unternehmen erfolgreicher machen sollen. Die 5S-Methode geht etwa davon aus, dass sich bereits durch einfache Grundlagen wie Sauberkeit und Ordnung das Arbeiten deutlich optimieren lässt.

Dabei ergibt sich eine Art Kreislauf, in dem zuerst Möglichkeiten zur Optimierung identifiziert werden. Anschließend entstehen daraus standardisierte Arbeitsweisen. Diese werden in Abständen wiederum hinterfragt und verbessert, sodass der Prozess von neuem beginnt.

Der Vorteil: Jedes Unternehmen kann die 5S-Methode umsetzen, da sie nicht unbedingt einen hohen finanziellen Aufwand erfordert. Zudem lässt sich das System in der Regel einfach auf jeden Arbeitsbereich übertragen.

5S-Methode Was man nur selten zum Arbeiten braucht, verschwindet bei der 5S-Methode in der Schublade. (© 2018 Shutterstock / Steve Cukrov)

In fünf Schritten zum optimierten Arbeiten gelangen

Die 5S-Methode geht von den folgenden Schritten aus, die zum strukturierten Arbeiten beitragen:

Sortieren: Am Arbeitsplatz gibt es nur Gegenstände, die gebraucht werden. Alles andere wird woanders verstaut oder kommt weg. Das schafft Freiräume und Ordnung.

Systematisierung: Allen Dingen wird ein Platz zugewiesen. Häufig verwendete Unterlagen und Werkzeuge sollten dabei zum Beispiel schnell griffbereit sein. Der selten genutzte Locher oder ein spezieller Schraubenzieher können dagegen weiter weg gelagert werden.

Sauberkeit: Der Arbeitsplatz wird in regelmäßigen Abständen gereinigt. Das hilft dabei, ihn ordentlich und die Arbeitsmittel intakt zu halten.

Auch interessant: Mit Total Quality Management zu mehr Erfolg

Standardisierung: Es lassen sich sowohl funktionale als auch zeitliche Standards festlegen. Zum Beispiel durch das Beschriften von Schubladen oder das Festlegen eines Ablaufs für einen Arbeitsvorgang. Das unterstützt dabei, strukturiert und damit effizient zu arbeiten. Zusätzlich hilft es neuen oder fachfremden Mitarbeitern, sich zurechtzufinden.

Selbstdisziplin: Damit die 5S-Methode nachhaltig funktionieren kann, ist es wichtig, sich an die festgelegten Prozesse und Standards dauerhaft zu halten. Die Einhaltung regelmäßig zu überprüfen, kann hierbei sinnvoll sein, um mögliche Schwachstellen im Prozess aufzudecken.

Mit der 5S-Methode die Gewinne erhöhen

Noch besser arbeiten mit stabiler Kommunikation Neben einem ordentlichen Arbeitsplatz tragen zuverlässige Kommunikationswege zum optimierten Arbeiten bei. Mit Bandbreiten von bis zu 1.000 MBits bietet DeutschlandLAN Connect IP der Telekom Verbin-dungen, die höchste Ansprüche an Stabilität, Flexibilität und Sicherheit erfüllen. Das bringt unter anderem beste Voraus-setzungen für eine optimale Zusammenarbeit.

>> DeutschlandLAN Connect IP

Ist das Büro sauber und ordentlich oder die Produktionsstätte stets aufgeräumt, verbessert das die Nutzung des Arbeitsplatzes. Dadurch gibt es weniger Wartezeiten, Fehler werden ausgemerzt und Prozesse verkürzt.

Zum Beispiel: An einem sauberen Platz liegen weniger Gegenstände herum, die Arbeitsunfälle verursachen können. Dazu verringert sich die Suchzeit nach Werkzeugen oder Unterlagen. Und mit effizienten Vorgängen können Ressourcenverschwendung verringert und Ablenkungen minimiert werden.

Auch interessant: New Work – Was bedeutet der Trend?

Die optimierten Abläufe erhöhen so unter Umständen nicht nur die Gewinne eines Betriebes, sondern auch die Zufriedenheit der Kunden und Mitarbeiter. Da die 5S-Methode zudem als Kreislaufsystem dauerhafte Anwendung findet, bleibt das Unternehmen flexibel und optimiert sich stetig weiter.