Richtige Informationen zur richtigen Zeit am richtigen Ort bereitzustellen, ist für auch für mittelständische Betriebe längst nicht mehr Kür, sondern Pflicht. Gleichzeitig muss das unternehmensinterne Reporting zunehmend komplexere und sich immer schneller verändernde Anforderungen abbilden. Manuelle Auswertungen dieser komplexen und umfangreichen Datenmengen bieten keine verlässliche Grundlage mehr für strategische Geschäftsentscheidungen. Heute bilden Business Intelligence (BI)-Anwendungen die unverzichtbare Basis, um effizient zu arbeiten. Damit lassen sich Unternehmensdaten systematisch sammeln, analysieren und auswerten. Trotzdem zögern gerade mittelständische Unternehmen, eine maßgeschneiderte BI-Lösung einzuführen. Es mangelt ihnen häufig an finanziellen und personellen Ressourcen.

Business Intelligence für den Mittelstand

Deshalb hat das Beratungs- und Softwarehaus conesprit leistungsstarke Werkzeuge zur Datenanalyse entwickelt, die Mittelständlern den Weg zu einem effizienten und transparenten Reporting ebnen. „Unsere SAP-Anwendung Sesam ist ein cloudbasiertes SAP Business Warehouse mit einer Vielzahl an Standard Berichten, Dash Boards, einer Self-Service BI-Funktion sowie Templates für Planung und kundenindividuelle Anwendungen“, sagt Roman Douverne, Gründer und Geschäftsführer der conesprit GmbH.

Die SAP-Anwendung basiert auf vorkonfigurierten Standardkomponenten, die in der Regel bereits einen Großteil der vom Kunden benötigten Funktionen abdecken. Doch auch individuelle Anpassungen setzt conesprit jederzeit um. Außerdem übernehmen die baden-württembergischen Experten Betrieb, Support und Weiterentwicklung der SAP-Anwendung.

Auch interessant: Smarte Lösung für Versicherungsunternehmen

Überzeugendes Mietmodell

Steckbrief

Name: conesprit GmbH
Gründung: 2008
Hauptsitz: Backnang

Ein weiterer Vorteil: conesprit-Kunden müssen keine Hardware kaufen, die Implementierung der Cloud-Lösung garantiert das SAP Beratungshaus innerhalb von 20 Tagen. „Da wir nicht für jeden Kunden eine dedizierte Infrastruktur bereitstellen, sondern Hard- und Softwarelizenzen teilen, können wir zudem deutliche Kosteneinsparungen erzielen“, sagt Douverne. Entsprechend profitieren die conesprit-Kunden von einem flexiblen Miet- und Nutzungsmodell mit kurzen Kündigungszeiten sowie niedrigen und transparenten Kosten.

Als SAP Beratungshaus konzentriert sich conesprit dabei ganz auf seine Kernkompetenz: Software-Lösungen – und setzt auf die Zusammenarbeit mit verlässlichen Cloudpartnern. „Wir haben uns hier für die Microsoft Azure Cloud-Dienste entschieden, diese beziehen wir über die Telekom“, sagt Roman Douverne. Das zahlt sich aus: Hochverfügbarkeit und Ausfallsicherheit sind ebenso garantiert wie Service-Level-Agreements für die Cloud-Nutzung. Benötigte Kapazitäten wie etwa Datenbanken kann conesprit jederzeit selbst auswählen und flexibel für seine Kunden in Betrieb nehmen, die Abrechnung erfolgt monatlich. Zudem unterstützt die Telekom mit dem Customer Interaction Center die Mitarbeiter von conesprit bei der Azure-Nutzung.

Auch interessant: REALTECH AG: Unter der sicheren Wolke

Das Beratungs- und Softwarehaus conesprit hat leistungsstarke Werkzeuge zur Datenanalyse entwickelt, die Mittelständlern den Weg zu einem effizienten und transparenten Reporting ebnen. Das Beratungs- und Softwarehaus conesprit hat leistungsstarke Werkzeuge zur Datenanalyse entwickelt, die Mittelständlern den Weg zu einem effizienten und transparenten Reporting ebnen. (© conesprit )

Partnerschaft mit Mehrwert

Gleichzeitig kann conesprit mit der Telekom als vertrauenswürdigem Partner punkten, der bereits mit zahlreichen mittelständischen Betrieben zusammenarbeitet. „Hier können wir mit den Zusagen hinsichtlich hoher Sicherheitsstandards bei der Auftragsdatenverarbeitung sowie garantierter DSGVO-Konformität von Microsoft überzeugen“, sagt der conesprit-Chef.

Etliche Unternehmenskunden beziehen die SAP Business-Intelligence-Anwendungen von conesprit bereits aus der Cloud. Zudem wird conesprit künftig SAP Business One, das ERP für kleine und mittelständische Unternehmen, als weiteren Service aus der Cloud für Kunden bereitstellen.

Auch interessant: ROWI: Cloud und Connectivity aus einer Hand

DEUTSCHE TELEKOM UND CONESPRIT

Die Aufgabe: conesprit bietet seinen Kunden kosteneffiziente Multi-Tenant-Lösungen aus der Cloud. Da das SAP Beratungs- und Softwarehaus kein eigenes Rechenzentrum betreibt, suchte es für seine Lösungen nach einem Cloud-Partner, der Ausfallsicherheit und Hochverfügbarkeit garantiert.

Die Lösung: Das SAP Beratungshaus entschied sich für Microsoft Azure Cloud-Dienste aus dem Rechenzentrum in Frankfurt. Den Zugang zu den Cloud-Ressourcen und technische Unterstützung erhält das Unternehmen von der Telekom.

Die Vorteile: Durch die Zusammenarbeit mit der Telekom kann conesprit seine Lösung zu einem Preis- und Nutzungsmodell anbieten, das besonders für den Mittelstand interessant ist. So ersetzt eine kündbare Mietgebühr hohe Anfangsinvestitionen. Damit erreicht das SAP Beratungshaus zusätzliche Kundengruppen, die es für eine klassische BI-Lösung nicht gewinnen könnte.