In seiner Eröffnungsrede in der Allianz Arena verdeutlicht Björn Weidenmüller, Leiter Vertrieb Großkunden Telekom Deutschland, was Digitalisierung von bisherigen Veränderungen ausmacht: „In der digitalen Welt siegt Software über Hardware, Big Data ersetzt die Theorie und Innovation kommt zustande durch Rekombination vorhandener Dinge.“ Deutschland hätte zwar die erste Runde der Digitalisierung gegen die USA verloren, „die zweite Runde, in der es um das B2B-Geschäft geht können wir aber gewinnen.“ Die Stärke des deutschen Mittelstands sei schon immer gewesen, Meister der Nische und der Spezialisierung zu sein. „Diese Stärken können wir auch in der digitalen Transformation ausspielen.“

Digitalisierung bedeutet Wandel

Austausch erleichtert Digitalisierung

Die digitale Transformation schafft niemand im Alleingang. Sie berührt viele Bereiche in den Unternehmen. Die Telekom bringt nun mit der Informations- und Netzwerkserie DIGITALX Mittelständler, Startups, Politiker und Verbände in unterschiedlichen Regionen in Deutschland an einen Tisch. Ziel ist es, über alle Facetten der Digitalisierung zu diskutieren: technologische Veränderungen, neue Geschäftsstrategien und den Change für Mitarbeiter. Stopp am 16. Mai ist die DIGITALSOUTH in München.

Für Hamburg, Berlin und Frankfurt können Sie sich jetzt an anmelden.

 

Nach Björn Weidenmüller wirft Dr. Wladimir Klitschko aus einer anderen Perspektive einen Blick auf die digitale Transformation. Er will Unternehmer motivieren, sich auf die Veränderungen einzulassen und sie anzunehmen. Klitschko ist davon überzeugt, dass wir in einem Zeitalter permanenten Wandels leben. In einem gemeinsamen Weiterbildungsstudiengang mit der Universität Sankt Gallen vermittelt er Führungskräften die Fähigkeit, auf veränderte Rahmenbedingungen des Marktes und ihres Arbeitsumfeldes bestmöglich zu reagieren.

 

Auch interessant: 3 Tipps: So werden Mittelständler digital

Wie digital ist Bayern?

Im Rahmen einer Plenumsdiskussion tauschen sich Politiker, Unternehmer und Vertreter von regionalen Initiativen im Anschluss über die aktuelle Lage in punkto Digitalisierung in Bayern aus. Die Teilnehmer sind Gert Bruckner, Ministerialdirigent Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie, Dr. Rainer Seßner, Geschäftsführer von Bayern Innovativ, die Gründerin von Global Digital Women, Tijen Onaran sowie Klaus Müller, Leiter Strategische Entwicklung Telekom Deutschland.

Drei-Gänge-Networking

Immer up to date!

Sie wollen die Veranstaltung live verfolgen? Dann nutzen Sie die Telekom Business Kanäle und verpassen Sie keinen Moment der DIGITALSOUTH:

Bevor der Informationsteil von DIGITALSOUTH am Abend in ein Netzwerkdinner übergeht, überreicht Telekom Manager Björn Weidenmüller die regionalen Digital Champions Awards an Mittelständler der Region. Sie alle haben in ihren Unternehmen herausragende Digitalisierungsprojekte umgesetzt. Der Clou beim Netzwerkdinner: Es wird ausgelost, wer mit wem zu den einzelnen Gängen des Menüs an einem Tisch sitzt. Dies sorgt für mehr Austausch und belebt das Networking.

Auch interessant: Mittelstand: Hohe Investitionen in Digitalprojekte