Ein Handelsunternehmen mit digitalisiertem Vertrieb, ein Verlag, der seine Server in die Cloud verlagert hat und ein Startup, das mit flexiblen Office 365 Programmen arbeitet: Viele Unternehmen in einer Region arbeiten in verschiedenen Bereichen bereits mit digitalen Prozessen. Oft wissen sie aber nichts voneinander und können nicht gegenseitig von ihren Erfahrungen in Bezug auf die digitale Transformation profitieren. Das will die Telekom nun ändern. „In jeder Region gibt es viele Unternehmen, die die Digitalisierung bereits angegangen sind. Wir wollen sie zusammenführen und mit unserem Geschäftskunden-Netzwerk Plattformen für den Austausch rund um die digitale Transformation schaffen. Wir vernetzen die richtigen Stakeholder und gehen damit auf die regionalen Bedürfnisse der Unternehmen ein“, sagt Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden der Telekom Deutschland. Das Ziel: Mittelständler, Startups und digitale Vorreiter sollen mit wichtigen Partnern aus Politik, Verbänden und Medien vernetzt werden. Warum? „Wer über ein gutes Netzwerk verfügt, der besitzt einen wichtigen Schlüssel für den künftigen Erfolg seines Unternehmens.“

Digitalisierungscoach des Mittelstands

Die Telekom bündelt und intensiviert damit weiterhin ihre Digitalisierungsaktivitäten: Sie forciert 2018 nicht nur ihren Glasfaserausbau in den Gewerbegebieten und bietet dem Mittelstand mit digitalen Produkten und Services die notwendigen Werkzeuge für seine Transformation. Sie versteht sich auch immer stärker als Digitalisierungscoach ihrer Kunden. Rickmann: „Wir wollen Unsicherheiten beseitigen, den Knowing-Doing-Gap schließen und die digitalen Vorreiter in den Regionen sichtbar machen.“ Man will gemeinsam mit den mittelständischen Unternehmen in Sachen Digitalisierung vom Drüber-Reden-Modus in den Einfach-Machen-Modus wechseln.

Auch interessant: Digitale Aufbruchstimmung

Digitalisierung in den Regionen

Die erste Etappe ist DIGITALWEST in Köln am 20. März. Die Digitalisierung in den Regionen soll aber nicht nur im Rheinland fokussiert werden: Es folgen die DIGITALSOUTHWEST am 3. Mai in Stuttgart, die DIGITALSOUTH am 16. Mai in München, die DIGITALNORTH am 29. Mai in Hamburg, die DIGITALEAST am 5. Juni in Berlin und die DIGITALMIDWEST am 12. Juni in Frankfurt am Main. Zu den ersten Veranstaltungen ist die Anmeldung bereits möglich.

Die Termine im Überblick
  • DIGITALWEST, Köln: 20. März
  • DIGITALSOUTHWEST, Stuttgart: 03. Mai
  • DIGITALSOUTH, München: 16. Mai
  • DIGITALNORTH, Hamburg: 29. Mai
  • DIGITALEAST, Berlin: 05. Juni
  • DIGITALMIDEST, Frankfurt am Main: 12. Juni

Hier geht es zur Übersicht und Anmeldung zu allen Veranstaltungen.

Mit dem persönlichen Austausch möchte die Telekom das komplexe Thema Digitalisierung vereinfachen und nahbar machen. Denn dass sich das digitale Engagement für die Firmen auszahlt, zeigt die Telekom-Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“. Demnach sagen 38 Prozent der Unternehmen, dass sie bereits von der Transformation profitieren. Diese Zahl lässt sich noch steigern: Daher blicken bei DIGITALWEST Experten wie Frank Dopheide, Markenfachmann und Geschäftsführer der Handelsblatt Media Group, der Unternehmer und ehemalige Boxweltmeister Dr. Wladimir Klitschko oder Vertreter digitaler Vorzeigeunternehmen auf die Digitalisierung und geben Anhaltspunkte, wie man die digitale Transformation am besten anpackt und Schritt für Schritt vorankommt. Mit Roland Berger (Dezernat Wirtschaft und Liegenschaft, Stadt Köln), Joachim Vranken (Sprecher des Vorstands Web de Cologne e.V.) oder André Panné (Geschäftsführer DigitalHub Cologne) hat die Telekom zudem die Kenner des Ökosystems Rheinland an Bord.

Auch interessant: Digital Champions Award 2017: Ausgezeichnete Gewinner

Der regionale Digital Champions Award

Um unter den Teilnehmern jene Unternehmen zu belohnen, die dem digitalen Pioniergeist schon Taten haben folgen lassen, zeichnet die Telekom in jeder der sechs Regionen die Digitaldenker der Region aus. Die Preisträger des „Regionaler Digital Champions Award“ sind automatisch für den nationalen Digital Champions Award nominiert, dessen Gewinner die Telekom gemeinsam mit ihrem Medienpartner WirtschaftsWoche im November kürt.

Sie interessieren sich für die Digitalisierung? Hier können Sie sich für die regionalen Veranstaltungen anmelden. Sie haben schon erste Digitalisierungsprojekte in Ihrem Unternehmen umgesetzt? Dann bewerben Sie sich für unseren Wettbewerb „Regionaler Digital Champions Award“ und gewinnen Sie attraktive Preise.

Digitales Know-how

Einen Tag lang dürfen die Teilnehmer in die digitale Welt eintauchen. Sich mit neuen Technologien auseinandersetzen und beim Netzwerk-Dinner die digitalen Denker der eigenen Region kennenlernen. Partner wie Swyx und Samsung erläutern ihre Mittelstandslösungen, Telekom-Kunden wie sporttotal.tv aus Köln ihre digitalen Geschäftsmodelle. Auf der Themenliste der Vorträge und Diskussionsrunden: Infrastruktur, Technologie-Trends, Digitalisierungsbeispiele aus der Praxis und Startup-Innovationen für den Mittelstand. Und das alles mit regionalem Bezug. In Köln beispielsweise erklären die Particulate-Gründer, wie Unternehmen dank Digitalisierung und sozialem Engagement die Kundenbindung verstärken. Das Startup Scedule weiß, wie Unternehmen effizient mit dem Faktor Zeit umgehen. Die Gründer von foxbase zeigen, wie man mit digitalen Lösungen den Vertrieb beschleunigen kann und boot.ai optimiert Prozesse durch künstliche Intelligenz.

Auch interessant: Christoph Müller: Keine Angst vor Veränderung