Bitte stellen Sie sich kurz vor.

Mein Name ist Jan Hendrik Ansink. Ich bin 29 Jahre alt und Gründer & Geschäftsführer der Vertragslotse GmbH. Schon während meines Studiums an der European Business School (EBS), der Stockholm Universität und Harvard Universität habe ich mir überlegt, wie man am besten traditionelle Service-Geschäfte ins Internet bringen könnte. Als erstes habe ich dann das Unternehmen Talentarena gegründet, 2010 folgte dann Expertcloud.de, ein virtuelles Callcenter. 2014 schließlich folgte Vertragslotse.

Beschreiben Sie Ihre Geschäftsidee in maximal 300 Worten.

Verträge zu kontrollieren, zu managen, deren Fristen im Auge zu behalten oder gar direkt zu einem anderen Anbieter zu wechseln, gehören zu den als unangenehm empfundenen Arbeiten, die jeder gerne auf die lange Bank schiebt. Aber spätestens wenn sich der Vertrag mit dem Fitness-Studio automatisch um weitere zwölf Monate verlängert hat, suchen die meisten akute Hilfe im Netz.

Hier kommt Vertragslotse ins Spiel: Der digitale Vertragsassistent zeigt dem Verbraucher, welche Verträge er überhaupt am Laufen hat, wie seine Kündigungsfristen sind und welche kostengünstige Alternative es gibt. Um das für alle Laufzeitverträge von Sportverein bis Mobilfunkanbieter anbieten zu können, haben wir in unserer Datenbank bereits über 11.500 Anbieter angesammelt. Zu jedem Anbieter gibt es dazu ein vorgefertigtes, rechtsgeprüftes Kündigungsschreiben - mit diesen kann sich der Nutzer per Mausklick seiner Verträge schnell entledigen.

Das Beste aber ist: Der Dienst ist gratis.

Wie kamen Sie auf die Idee dazu?

600.000 monatliche Suchanfragen bei Google sowie Verbraucherstudien zum Thema Vertrags-Verdruss waren Grund genug, mit der Entwicklung zu starten.

Wer gehört inzwischen zum Team?

Unser Team besteht aus allem was ein Start-up für den Start ins Digital-Business braucht: begnadete Entwickler, erfahrene Gründer und Investoren, talentierte Designer sowie ambitionierte Marketeers und Kommunikatoren. Die perfekte Mischung eben, um zuversichtlich in die Zukunft blicken zu können.

Welche Partner suchen Sie?

Wir sind immer an Partnern interessiert, die unsere Vision teilen. Besonders interessant sind aber derzeit clevere Digitalisierungs- und Leseanwendungen von Papierdokumenten, Lösungen für Banking Services als auch Partner, die Teile unseres Dienstes integrieren wollen.

 

Elevator Pitch: Sie wollen bei Geschäftspartnern innerhalb kürzester Zeit einen bleibenden Eindruck hinterlassen? Dieses Video zeigt, wie es geht: