1. Hochwertigen Content anbieten

Eine erfolgreiche Website liefert qualitativ hochwertigen Content. Was bedeutet das konkret?

  • Generieren Sie relevanten Content. Ihr Inhalt sollte nützliche Informationen für Ihre Leser liefern. Seien Sie außerdem einzigartig, um sich so von der Konkurrenz abzuheben.
  • Schreiben Sie verständlich, lesbar und fehlerfrei. Bandwurmsätze und Textblöcke wirken abschreckend. Beispiele helfen Ihren Lesern, den Inhalt besser zu erfassen. Rechtschreib- und Grammatikfehler haben auf Ihrer Seite selbstverständlich nichts verloren.
  • Denken Sie an Verlinkungen. Wenn sich weiterführende Informationen zu einem Thema anbieten, dann verlinken Sie das entsprechende Stichwort im Text – gerne auch auf fremden Content. Ihre Leser honorieren Ihr Bemühen um hilfreiche Informationen im besten Fall mit Treue.

2. Erfolgreiche Website: Für kurze Ladezeiten sorgen

Ihr Content kann noch so überzeugend sein – wenn Ihre Website nur langsam lädt, wird sich die Mehrheit Ihrer interessierten Leser verabschieden. Stellen Sie deren Geduld also besser nicht auf die Probe. Sorgen Sie für die optimalen technischen Voraussetzungen und passen Sie die Ladezeiten auf mobilen Endgeräten ebenfalls an. Weitere Informationen zum Thema finden Sie im Beitrag "Website-Geschwindigkeit: Tipps zur Verbesserung der Ladezeit".

3. Das Design berücksichtigen

Wirkt Ihre Website einladend? Passt das Design zum Content? Oftmals entscheidet bereits der erste Eindruck darüber, ob ein Leser auf Ihrer Seite verharrt. Deshalb sollten Sie sich auch um ein professionelles Design bemühen. Besonders wichtig bei der Gestaltung sind die verwendeten Farben sowie die Schriftgröße.

Wenn Sie die Kompetenzen für die Erstellung eines ansprechenden Designs von Haus aus nicht mitbringen, planen Sie Budget für Fachkräfte ein. Eine primitive Optik wirkt sich nämlich negativ auf Ihr Branding aus.

4. Nutzer zur Interaktion ermuntern

Eine erfolgreiche Website bindet Nutzer langfristig an sich. Wie bekommen Sie das hin? Umfassender Content ist eine wichtige Voraussetzung dafür. Darüber hinaus können Sie Ihre aufmerksamen Leser zur Interaktion auffordern, zum Beispiel mittels:

  • Diskussionsrunden
  • Bonusaktionen
  • Registrierungen für interne Blogs oder Newsletter
  • Anmeldung zu Web-Seminaren

Die gesteigerte Aktivität Ihrer User wird sich positiv auf die Conversions auswirken.

Weiterführende Links:

  • Adaptives Design? Oder doch lieber eine responsive Webseite? Obwohl sich die beiden Gestaltungskonzepte ähnlich sind, gibt es wichtige Unterschiede. Was Ihrem Internetauftritt am besten steht, sollten Sie von Ihrer Zielgruppe abhängig machen.
  • Wenn Sie Ihre Webseite bekannt machen möchten, sollten Sie bestimmte Fehler vermeiden. Welche das sind, lesen Sie im mDM-Beitrag.