Arbeitszeiten im Sommer flexibilisieren

Strahlender Sonnenschein und sommerliche Temperaturen sorgen im Büro oft für missmutige Gesichter. Denn während es draußen schön ist, wartet drinnen die Arbeit. Das Sommervergnügen muss also auf später verschoben werden, was die Motivation Ihres Teams nicht gerade fördert. Vor allem dann, wenn auch noch Hitze im Büro herrscht, weil die Klimaanlage nicht funktioniert oder eine solche erst gar nicht vorhanden ist. Bedenken Sie: Als Chef müssen Sie bestimmte gesetzliche Vorsichtsmaßnahmen einhalten, um die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter zu gewährleisten – auch wenn es heiß wird. Jalousien sind da beispielsweise eine geeignete Maßnahme. Mehr zum Thema lesen Sie in unserem Beitrag "Hitzewelle: Der Chef muss für Abkühlung sorgen".

Grundvoraussetzung für konzentriertes Arbeiten ist eine angemessene Raumtemperatur im Büro. Das hilft aber nicht über die mangelnde Motivation angesichts des schönen Wetters hinweg. Dafür aber flexible Arbeitszeiten! Viele Unternehmen verfügen bereits über Gleitzeitregelungen. Vielleicht kommen flexible Arbeitszeiten auch für Ihr Team infrage. Denkbar ist beispielsweise ein früherer Arbeitsbeginn. Morgens ist die Produktivität bei vielen ohnehin am höchsten. Und der Ausblick auf den arbeitsfreien, sonnigen Nachmittag hebt die Laune.

Der richtige Dresscode bei Hitze im Büro

Besteht in Ihrer Firma ein strenger Dresscode, ist es eine Überlegung wert, diesen während besonders heißer Tage zu lockern. Mit langer Hose, Jackett und geschlossenen Schuhen wird die Hitze im Büro zusätzlich zu einer Prüfung. Das muss nicht immer sein. Drücken Sie etwa bei Mitarbeitern ohne Kundenkontakt ruhig ein Auge zu. Mit luftigerer, angemessener Kleidung ist die Arbeit angenehmer. SOS-Tipp bei offiziellen Terminen: Wechselkleidung. So hat man für jede Situation das passende Outfit parat.

Für extra Abkühlung sorgen

Besonders coole Chefs sorgen außerdem für spontane Abkühlungen. Spendieren Sie Ihrer Mannschaft doch an heißen Tagen beispielsweise eine Runde Eis. Es geht natürlich auch gesünder: Mit kühlem Obst versorgen Sie Ihre Untergebenen zusätzlich mit Vitaminen.

Darüber hinaus können Sie für ein laues Lüftchen am Arbeitsplatz sorgen, etwa mit einem Standventilator in jedem Büro. Die kleinere aber sicherlich ebenso willkommene Alternative sind Handventilatoren. Die gibt es bereits ab drei Euro im Elektrofachhandel.

Ausflüge für mehr Teamspirit

Nutzen Sie sommerliche Temperaturen außerdem für spontane Team-Aktionen – natürlich nach der Arbeit. Dafür können Sie aber gegebenenfalls früher Feierabend machen. Laden Sie beispielsweise zum gemeinsamen Grillen ein oder wer es etwas sportlicher mag: zum Kanufahren. Das stärkt das Gemeinschaftsgefühl und fördert die Motivation.

Weiterführende Links:

  • Steigen die Temperaturen, wird der Smartphone-Schutz mit jedem Grad mehr wichtiger. Wir zeigen, wie Sie dem Hitzetod Ihrer teuren Mobile Devices ein Schnippchen schlagen.
  • An langen Tagen im Büro helfen Entspannungsübungen, neue Kraft zu tanken und fokussierter weiterzuarbeiten. 6 Tipps, wie Sie Stress abbauen.