1. Blicke über den Tellerrand erlauben

Beruf und Berufung liegen nah beieinander: Der Großteil Ihrer Mitarbeiter hat sich bewusst für den eingeschlagenen Karriereweg entschieden – Zeit, Geld und Mühe investiert, um besondere Qualifikationen zu erwerben. Doch wer jeden Tag das Gleiche macht, kann den Spaß an der Arbeit schnell verlieren. Wollen Sie Ihre Mitarbeiter motivieren, servieren Sie ihnen einen bunten Aufgabenmix. Die Tätigkeiten sollten…

  • eine fachliche Herausforderung darstellen sowie
  • Ihren Mitarbeitern die Chance geben, sich weiterzuentwickeln.

Wie das funktionieren kann, zeigt die Softwareschmiede Freiheit.com. Hier werden die 70 Angestellten vor allem dadurch gefordert, dass sie sich einerseits immerzu mit branchenüblichen technischen Neuerungen auseinandersetzen und andererseits regelmäßig ihre Komfortzone verlassen.

So sind die Programmierer nicht nur für die Software-Entwicklung zuständig, sondern nehmen auch Key-Account-Management-Aufgaben wahr. Das zahlt sich aus: Die Mitarbeiter haben Spaß an der Arbeit und die Firma eine geringe Fluktuation - und in ihrer zwölfjährigen Geschichte noch nie einen Abgabetermin verschieben müssen.

2. Für ein warmes Betriebsklima sorgen

Wenn Sie Ihre Mitarbeiter motivieren möchten, sorgen Sie für gute Stimmung. Diese stellt sich nicht von selber ein, sondern bedarf einer positiven Feedback-Kultur und kompetenter Führungskräfte. Wie ein gutes Klima innerhalb des Unternehmens dauerhaft aufrechterhalten werden kann, zeigt der Pflegedienst Domino World. Hier…

  • lernen Mitarbeiter und Führungskräfte in regelmäßigen Workshops, wie konstruktiv Kritik geübt und Wertschätzung ausgedrückt wird.
  • können Mitarbeiter auf einem sogenannten Teamthermometer monatlich festhalten, wie es um die Stimmung im Unternehmen bestellt ist.

Fällt die Stimmung auf dem Teamthermometer dramatisch, schaltet sich ein Vorgesetzter ein und bringt in Erfahrung, wo der Hund begraben liegt. So können kleine Feuer innerhalb des Teamgefüges zeitnah gelöscht werden, bevor es zum Flächenbrand kommt.

3. Work-Life-Balance stärken und für Spaß an der Arbeit sorgen

Arbeit ist das halbe Leben – über die andere Hälfte sollten Ihre Mitarbeiter frei verfügen können. Damit Arbeit und Freizeit unter einen Hut passen, hat der Konzern Daimler ein umfassendes Maßnahmenpaket erstellt, inklusive…

  • flexiblen Arbeitszeiten und der Möglichkeit zum Sabbatjahr,
  • flexiblen Arbeitsortsreglungen und der Möglichkeit zum Homeoffice,
  • betrieblichen Angeboten der Kinderbetreuung und
  • Seminaren zur Gesundheitsprävention.

Nicht alle dieser Maßnahmen sind für kleine und mittelständische Unternehmen umsetzbar, einige jedoch schon. Möglicherweise können Sie Ihre Mitarbeiter motivieren, indem Sie Wahlarbeitszeit oder ein anderes flexibles Arbeitszeitmodell einführen. Auch flexible Arbeitsortreglungen sind in vielen Branchen leicht umzusetzen und sorgen für mehr Spaß an der Arbeit.

Weiterführende Links:

  • Weitere Möglichkeiten, wie Sie Ihre Mitarbeiter motivieren, lesen Sie bei karrierebibel.de.
  • Wie sich Spaß an der Arbeit auf die Kundenzufriedenheit auswirkt, lesen Sie in einem Gastbeitrag von Ildikó Schilling für die IHK-Köln.