„Bei kleineren Unternehmen ohne IT-Abteilung muss der Chef das Thema Digitalisierung in die Hand nehmen. Ich habe hier viele Ideen für mein Geschäft bekommen, besonders die Best-Practice-Beispiele haben mir gut gefallen“: Für Ullrich Volk war die Veranstaltung „Mittelstand im Umbruch“ in Ihringen ein tolles Erlebnis. Mit neuen Informationen im Gepäck kann der Unternehmer, der drei Schuhgeschäfte führt, die Modernisierung in Angriff nehmen. Nur einer von vielen begeisterten Teilnehmern der neuen Telekom Veranstaltungsreihe rund um die Digitalisierung.

„Die Digitalisierung gewinnt immer mehr an Bedeutung. Mittelständler bewegen sich allerdings auf unterschiedlichem Niveau. Es gibt einerseits Dachdecker, die mit Drohnen den Zustand eines Dachs begutachten, und andererseits Betriebe, die nicht einmal über eine Internet-Präsenz verfügen“, sagt Thomas Spreitzer, verantwortlich für Vertrieb Kleine und Mittlere Unternehmen und Initiator der Veranstaltungsreihe. „Auf ‚Mittelstand im Umbruch‘ wollen wir in direktem Austausch auf die individuellen Herausforderungen unserer Kunden eingehen und Impulse geben, wie die nächsten Schritte gelingen können.“

Von der Theorie zur Praxis

Der Fokus auf betriebliche Praxis zieht sich durch das gesamte Programm: Der Vortrag zum Thema „ Digitale Trends“ von Matthias Groh etwa setzt auf Anwenderbeispiele und Interaktion mit dem Publikum. Der Telekom Experte gibt den Unternehmern individuelle Tipps für das eigene Geschäftsmodell. Das gilt auch für Telekom Referenzkunden wie die Offenburger Spedition Georg Dietrich. Deren Kommunikationschef Rainer Herrfurth stellt sein digitales Schließsystem vor: „Das Motto ‚Digitalisierung. Einfach. Machen‘ der Telekom trifft es genau, denn so sollte man dieses Thema angehen. Wir lernen durch den Austausch mit anderen Unternehmern – so kommt man auf die besten Ideen.“

Gelegenheit zum Netzwerken besteht auf „Mittelstand im Umbruch“ reichlich: Im Laufe der halbtägigen Veranstaltung haben die Mittelständler Gelegenheit, mit anderen Unternehmern ins Gespräch zu kommen. Auch die Telekom Experten stehen für Beratungen bereit. Außerdem können die Teilnehmer digitale Lösungen vor Ort ausprobieren, etwa MagentaBusiness POS, eine „digitale Kasse“, mit der Gastronomiebetriebe oder Shops ihre Prozesse effizienter gestalten.

In den Workshops geht es ebenfalls praktisch zu: Die Experten zeigen den Teilnehmern in „Sicherheit zum Anfassen“ und „Cloudlösungen zur Steigerung der Produktivität“, wo etwa Sicherheitsschwachstellen in Anwendungen zu finden sind oder wie Mittelständler mit Software aus der Cloud wie Office 365 ihre Zusammenarbeit ausbauen und die Arbeitsplätze flexibel gestalten können.

Veranstaltungs-reihe „Mittelstand im Umbruch“

19. September Dialoghaus Hamburg, 14:30 Uhr–20:00 Uhr, Einladung und Anmeldung

12. Oktober München, 14:30 Uhr–20:00 Uhr, Einladung und Anmeldung

25. Oktober Kassel, 16:30 Uhr-22:00 Uhr, Einladung und Anmeldung

23. November Dortmund, 14:30 Uhr–20:00 Uhr, Einladung und Anmeldung 

Workshop-Themen: Sicherheit zum Anfassen, Cloudlösungen zur Steigerung der Produktivität

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an Madita-Maureen Weseloh

„Mittelstand im Umbruch“ macht am 19. September Station im Dialoghaus Hamburg und danach in drei weiteren Städten – München, Kassel und Dortmund. So unterschiedlich die Stationen, so stringent die Botschaft: die Teilnehmer dazu ermutigen, den Weg in die Digitalisierung anzugehen. Denn „die Zukunft der Geschäftswelt ist digital“, sagt Unternehmer Ullrich Volk. „Wir wollen nicht stehen bleiben, sondern diese Zukunft aktiv mitgestalten.“