Die Corona-Krise treibt viele Steuerberatungskanzleien an ihre Grenzen. Hintergrund sind die zahlreichen Maßnahmen der Bundesregierung, die die Folgen der Pandemie lindern sollen. Aktuell brauchen Unternehmen daher viel Unterstützung, etwa bei der Beantragung von Kurzarbeit oder staatlichen Zuschüssen. Die Nachfrage stellt viele Steuerberater vor Probleme. Denn Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln treffen sie in besonderem Maße. Steuerberatung ist ein Vertrauensgeschäft, der persönliche Kontakt und physische Meetings mit Mandanten spielen eine wichtige Rolle.

Auch interessant: Digitalisierungsindex Mittelstand 2019/20

Schnelle Antworten auf den Lockdown

Steckbrief

Name: NeD Tax Deutschland
Gründung: 2009
Hauptsitz: Kleve
Mitarbeiter: 25

Wie gelingt es, den Betrieb und den Austausch mit Mitarbeitern und Kunden aufrechtzuhalten? Diese Frage musste auch die NeD Tax Deutschland aus Kleve von einem Tag auf den anderen beantworten. Die Kanzlei berät vor allem niederländische Unternehmen, die in Deutschland Niederlassungen gründen, und gilt als Vorreiter der grenzübergreifenden Beratung. Laut Handelsblatt-Ranking zählte NeD Tax 2019 zu den „Besten Steuerberatern“ im Sachgebiet „Internationales Steuerrecht“. „Als der Lockdown am 23. März verkündet wurde, kam der physische Kontakt mit unseren Kunden sofort zum Erliegen“, sagt Geschäftsführer Günter Heenen. Auch die 25 Mitarbeiter blieben mit sofortiger Wirkung zuhause. Bereits zuvor konnten die Mitarbeiter in den eigenen vier Wänden arbeiten und dabei über die Datev-Software jederzeit auf alle notwendigen Daten zugreifen. Es musste lediglich noch etwas technisches Equipment besorgt werden, um wirklich alle 25 Mitarbeiter adäquat auszustatten. „Im ersten Schritt wollten wir unserem Team zeigen, dass wir uns kümmern und dafür sorgen, dass es an nichts fehlt“, erzählt Günter Heenen. „Im zweiten Schritt wollten wir unseren Kunden signalisieren: Wir sind da und liefern den gewohnten Service!"

Auch interessant: good healthcare group: Per Video ins Sprechzimmer

Homeoffice-kompatibel: Mit Cisco Webex Meetings kann man unabhängig von Ort und Endgerät kommunizieren. Homeoffice-kompatibel: Mit Cisco Webex Meetings kann man unabhängig von Ort und Endgerät kommunizieren. (© Maike Darnai)

Schnelle und einfache Lösung mit WebEx von Cisco

Anfangs kommunizierten Heenen und sein Team per Telefon mit den Kunden. Der telefonische Kontakt sorgte zwar für Erreichbarkeit, jedoch ging die persönliche Note verloren. „Wir haben schnell gemerkt, dass Telefon allein auf Dauer nicht erreicht. Wir wollten wissen: „Wie geht es den Leuten? Wie können wir sie unterstützen?‘ Und das funktioniert einfach am besten, wenn man sich auch sehen kann“, erklärt Heenen. In einer Werbeanzeige stieß Heenen auf das Angebot der Telekom, Cisco Webex Meetings drei Monate kostenlos zu nutzen. Er wandte sich per Mail an das Unternehmen und erhielt einen Download-Link zur Installation der Komplettlösung für Online-Meetings und Videotelefonie. Innerhalb von kürzester Zeit konnte er mit Cisco Webex Meetings wieder von Angesicht zu Angesicht mit Mitarbeitern und Kunden kommunizieren.

Auch interessant: Studie: Krisenfest mit Collaboration Tools

Nächster Schritt: Digitalisierung vorantreiben

Beide Seiten gewöhnten sich schnell an den neuen Kommunikationskanal. „Für uns sind Videokonferenzen ein Riesengewinn“; sagt Günter Heenen. Drei Argumente überzeugten ihn von der Telekom-Lösung mit Webex: die schnelle Verfügbarkeit, die hohe Benutzerfreundlichkeit und – ganz besonders wichtig – die hohen Datenschutzstandards mit End-to-End-Verschlüsselung. Schließlich geht es gerade bei steuerlichen Angelegenheiten um sensible Informationen. Die Vorteile von Webex gaben für Heenen und sein Team den Anstoß, nun auch über neue digitale Geschäftsfelder nachzudenken, zum Beispiel in Form von Schulungen und Webinaren. Dass Meetings im Internet den persönlichen Kontakt gänzlich ablösen werden, glaubt er jedoch nicht: „Es ist wie beim Home-Office keine Frage von Entweder-Oder. Vielmehr geht es darum, die Vorteile aus beiden Welten zu nutzen.“

Online-Meetings und Videotelefonie geben dem Kontakt eine persönlichere Note. Online-Meetings und Videotelefonie geben dem Kontakt eine persönlichere Note. (© Telekom )

DEUTSCHE TELEKOM UND NED TAX DEUTSCHLAND

Die Aufgabe: Kurzarbeit oder staatliche Zuschüsse beantragen: Viele Unternehmen brauchen in der Covid-19-Pandemie Hilfe vom Steuerberater. Gleichzeitig gelten jedoch Kontaktbeschränkungen. Die NeD Tax Deutschland benötigte daher eine digitale Lösung, um im persönlichen Kontakt mit den Mandaten zu bleiben.

Die Lösung: Mit dem Angebot der Telekom, Cisco Webex drei Monate kostenfrei zu nutzen, fand die Kanzlei eine schnell verfügbare Komplettlösung für Online-Meetings und Videotelefonie. Mitarbeiter und Mandaten gewöhnten sich schnell an den neuen Kommunikationskanal.

 Die Vorteile: NeD Tax Deutschland stellte besonders an Benutzerkomfort und Sicherheit hohe Anforderungen. Cisco Webex erfüllt diese komplett – insbesondere durch hohe Datenschutzstandards mit End-to-End-Verschlüsselung. Die Lösung ermöglicht zudem digitale Geschäftsmodelle wie Schulungen und Webinare.