Brandbuilding: Tue Gutes und rede darüber

Dass Sie hochwertige Produkte oder Dienstleistungen anbieten, versteht sich von selbst. Aber was nützt Ihnen das, wenn potenzielle Kunden nichts über Ihre Dienste oder Erzeugnisse erfahren? Wenig. Und weil heutzutage viele Menschen einfach googeln, wenn sie etwas suchen, lohnt sich die Investition in Online-Brandbuilding.

Ein Brand ist einfach ein anderes Wort für Marke. Eine Marke ist laut American Marketing Association ein Name, ein Begriff, ein Zeichen, ein Symbol, ein spezielles Design oder eine denkbare Kombination aus diesen, um Produkte oder Dienstleistungen eines Anbieters von denen der Wettbewerber abzugrenzen.

Und was machen Sie so?

Abgrenzung – genau darum geht es bei der Markenbildung, offline genauso wie im Internet. Wie bauen Sie also online eine Unterscheidbarkeit von Ihren Mitbewerbern auf? Dazu müssen Sie zunächst Ihren eigenen Markenkern definieren. Was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal? Was macht Ihr Unternehmen, Ihren Brand, Ihr Produkt aus?

Die Antwort auf diese Frage ist entscheidend für Ihren Erfolg und steht vor allen anderen, konkreten Instrumenten des Online-Brandbuilding. Die Markenbildung im Netz hängt eng mit der Optimierung Ihrer Inhalte für Suchmaschinen zusammen (Search Engine Optimization, kurz SEO). Von potenziellen Kunden gefunden zu werden ist der Punkt, auf den es ankommt.

Worauf kommt es beim Online-Brandbuilding letztlich an?

  • relevante Informationen bereitstellen (High Value Content)
  • Expertise beweisen
  • Kontakte pflegen
  • Vertrauen aufbauen

Markenbildung durch Inhalte mit Mehrwert

Die vier eben genannten Werkzeuge sind dabei nicht isoliert zu betrachten, sondern gehen Hand in Hand. Content Marketing ist das wichtigste Werkzeug beim Online-Brandbuilding. Durch hochwertige Artikel, Texte, Videos und Produktbeschreibungen geben Sie dem Besucher Ihrer Website Antworten auf seine Fragen und stellen zugleich Ihre Expertise unter Beweis. Suchmaschinenoptimierte Inhalte sind mehr als eine Anhäufung entsprechender Keywords. Vielmehr helfen sie dem Nutzer, eine Kaufentscheidung zu treffen.

Als Mittelständler arbeiten Sie häufig in einem Umfeld mit vielen Wettbewerbern. Warum sollte ein Kunde gerade Ihrer Marke trauen? Weil Sie der Experte in Ihrem Fachgebiet sind. Und das sollten Sie online auch so kommunizieren. Das geht mit einem Unternehmensblog, der unbedingt regelmäßig gefüllt werden sollte. Auch Präsenz in den sozialen Medien ist hilfreich. Machen Sie dort auf Ihre Inhalte aufmerksam. Teilen und kommentieren Sie interessante Artikel. Kurz: Seien Sie präsent und bleiben Sie am Ball. Online-Brandbuilding funktioniert durch zielgerichtete Aktivitäten im Netz.

Markenbildung hat ein Ziel: Vertrauen

Content Marketing, Expertenstatus und Social-Media-Aktivitäten haben letztlich ein gemeinsames Ziel: Vertrauen aufbauen und erhalten. Markenbildung ist dann erfolgreich, wenn potenzielle Kunden den Brand nicht nur kennen, sondern der Marke auch vertrauen. In diesem Fall suchen Interessenten nicht einfach nur nach einem Produkt, sondern nach der Marke. In einem Markt mit vielen Konkurrenten ist dieser Aspekt, also der Unterschied zwischen Branded Traffic und Unbranded Traffic, entscheidend.

Einen Schritt weiter mit Branded Traffic

Unbranded Traffic auf Ihrer Website entsteht beispielsweise dann, wenn Menschen nach „Maler Düsseldorf“ suchen und in den Suchergebnissen auf Ihren Eintrag klicken. In der organischen (also nicht bezahlten) Suche ganz oben zu landen, erfordert sehr viel SEO-Aufwand. Der Nutzer kennt Sie vermutlich nicht und muss überzeugt werden.

Mit Branded Traffic hingegen sind Sie einen großen Schritt weiter. Googelt der User nach „Malerprofi Schmidt“, so

  • weiß der Kunde, was er will und wo er es bekommt.
  • haben Sie die Konkurrenz bei der Suche schon hinter sich gelassen.
  • profitiert Ihre Website beim Ranking, da Google längere Aufenthalte positiv bewertet.

Markenbildung lohnt sich

Es zahlt sich also vor allem in einem umkämpften Markt aus, in Online-Brandbuilding zu investieren. Ein potenzieller Kunde ist einer Kaufentscheidung wesentlicher näher, wenn er direkt nach Ihrem Brand googelt. Er kennt Sie, er vertraut Ihnen. Jetzt sind Sie am Zug: Bestätigen Sie das Vertrauen durch hochwertige Inhalte und sorgen Sie für ein angenehmes Nutzungserlebnis auf Ihrer Website, auch mobil.

Weiterführende Links