Produktlaunch via Social Media für ein verbessertes Feedback nutzen

Der Produktlaunch erfolgte früher weitestgehend über Pressemitteilungen. Heute wird das Internet bei der Produkteinführung einbezogen. Das muss es auch, denn Konsumenten nutzen verschiedene Kanäle, um sich über einen Artikel zu informieren. Dazu gehören auch Facebook, Twitter und weitere soziale Netzwerke. Viele Marketer sehen Social Media sogar als primäres Instrument für den Produktlaunch. Die Autoren der Webseite "Onlinemarketing.de" verweisen auf eine Umfrage unter 730 Marketing-Entscheidern in den USA, Großbritannien und Australien, die von der britischen Marketing-Agentur Five by Five durchgeführt wurde. Knapp drei Viertel (74 Prozent) der Befragten sehen Social Media als wichtigsten Kanal für die Produkteinführung an. Erst dahinter folgen:

  • Sales Promotion (55 Prozent)
  • E-Mail-Marketing (53 Prozent)
  • Print (39 Prozent)
  • TV (36 Prozent)

Martin Flavin, Creative Director von Five by Five, glaubt insbesondere an die positiven Effekte der teilbaren Inhalte in der Pre-Launch-Phase. Heute ist der Weg von der Idee bis zum endgültigen Produkt dank des technologischen Fortschritts viel kürzer. Via Social Media holen sich Marketing-Spezialisten Feedback für ihre Ideen und Produktentwicklungen. Dies ermöglicht ihnen, schnelle Anpassungen vorzunehmen und so einen perfekten Launch für die Konsumenten zu generieren.

Zielgruppe bestimmen und Fans locken

Wen möchten Sie mit Ihrem Produkt erreichen? Und welchen Kanal (oder welche Kanäle) wollen Sie dafür nutzen? Beantworten Sie diese beiden Fragen, anstatt Zeit und Mühe in unspezifischen Content zu investieren, der keinen Mehrwert erzielt.

Der Erfolg Ihrer Social Media-Kampagne lässt sich anhand der Interaktion Ihrer Fans bemessen. Die bloße Anzahl der Fans gibt allerdings keinen Aufschluss darüber, ob Ihre Strategie aufgeht.

Wie kommen Sie an mehr Follower?

  • Laden Sie Freunde ein, die Sie unterstützen möchten
  • Verlinken Sie Ihre Webseite auf Social Media-Kanäle
  • Schalten Sie Facebook-Anzeigen
  • Organisieren Sie Gewinnspiele, die auf Ihre Social Media-Seiten führen

Produktlaunch durch Storytelling aufwerten

Welche Inhalte könnten Ihre potenziellen Kunden interessieren? Auch diese Frage sollten Sie beantworten, bevor Sie den Produktlaunch via Social Media starten. Denn nicht die Features des Artikels sind entscheidend, sondern das Storytelling. Bauen Sie das Produkt in den Kontext einer Geschichte ein, und beschreiben Sie darin, wie die Kunden daraus Nutzen ziehen. Distanzieren Sie sich hingegen von verkaufsorientierten Nachrichten. Mit Posts wie "Bei uns kriegen Sie das beste XY der Branche! Jetzt anmelden!" steht die Werbebotschaft zu deutlich im Vordergrund und sie verspielen damit das Vertrauen Ihrer (potenziellen) Kunden.

Damit sich auch keine langweiligen Posts auf Ihre Social Media-Seiten verirren, sollten Sie ein versiertes Redaktionsteam mit der Aufgabe der Themenplanung und -realisierung betrauen.

Tipp: Verwenden Sie Hashtags bei Ihren Social Media-Verkündungen. Sie ermöglichen, dass Sie Konversationen über ihre Kampagne im Überblick behalten. Weiterhin lassen sich damit kreative Ideen umsetzen. Wie "Onlinemarketing" berichtet, hat das amerikanische Fast Food-Unternehmen Wendy's mit dem Hashtag #PretzeLoveSongs einen Burger gelauncht und seine Fans um ihre Meinung dazu gebeten. Anschließend wählte es die besten Online-Kommentare aus und ließ sie von bekannten Sängern interpretieren. Die Ergebnisse wurden auf Video aufgezeichnet und veröffentlicht. So funktioniert ein gelungener Produktlaunch via Social Media.

Weiterführende Links