Fast 27.000 Einwohner und 32,4 Kilometer bis zum Berliner Fernsehturm – die Stadt Hohen Neuendorf im Landkreis Oberhavel grenzt an die deutsche Hauptstadt. Seit den 90er Jahren wächst die Kommune, weil viele Bürgerinnen und Bürger, die in Berlin arbeiten, gerne in einer grünen und familiären Stadt leben wollen. Ebenso steigt die Zahl der Mitarbeiter in der Verwaltung und die Ansprüche der Bürger an digitale Dienstleistungen der Kommune.

Auch interessant: Glasfaserausbau: Gemeinsam geht’s schneller

Zeitgemäße IP-Telefonie statt hybrider Anlage

Auf diese Wünsche hat die Stadt im Jahr 2018 reagiert, als sie bei der Erweiterung ihres Rathauses auch ihre Telekommunikationsinfrastruktur auf eine moderne, digitale Anlage umgestellt hat. Bislang nutzte die Stadtverwaltung eine hybride Telefonanlage mit einem ISDN-Anschluss im Rathaus und einem IP-Anschluss über Glasfaser im ausgelagerten Bauamt. Die Probleme: Zwei Mitarbeiter mussten sich ein Telefon teilen, die öffentlichen Einrichtungen hatten keine einheitlichen Telefonnummern und der ISDN-Standard für den hybriden Anschluss war nicht mehr zeitgemäß.

Auch interessant: Cegeka Deutschland: Flexibilität aus der Cloud

Qualität und Preis-Leistung stimmen

Auf einer regionalen Messe hatten IT-Fachdienstleiter Jürgen Bruck und sein Team das Telekom Komplettpaket Cloud PBX kennengelernt: „Nach anfänglichen Bedenken haben mich die Vorteile einer virtuellen Telefonanlage überzeugt“, sagt Bruck. Kurz danach wurde das Projekt für die neue Telekommunikationsinfrastruktur öffentlich ausgeschrieben und die Telekom konnte mit ihrer Lösung punkten. Die Telefonanlage aus der Cloud zeichnete sich dabei nicht nur durch hohe Flexibilität und Qualität aus, sondern auch mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Obgleich die Stadtverwaltung der bisher größte Kunde für das Produkt ist, funktionierte die Umstellung der Anlage im Herbst 2018 nahezu problemlos. Rund 30 neue Mobilfunkverträge konnte die Telekom außerdem als Zusatzleistung zur Cloud PBX in die Gesamtlösung integrieren.

Auch interessant: Butlers – Wartungsfreie Telefonie aus der Cloud

Bei der Erweiterung ihres Rathauses hat die Stadt Hohen Neuendorf auch ihre Telekommunikationsinfrastruktur auf eine moderne, digitale Anlage umgestellt. Bei der Erweiterung ihres Rathauses hat die Stadt Hohen Neuendorf auch ihre Telekommunikationsinfrastruktur auf eine moderne, digitale Anlage umgestellt. (© Stadtverwaltung Hohen Neuendorf)

Einfacher Zugriff und flexible Arbeit

Mehr als 200 Mitarbeiter im Rathaus, in Schulen oder bei der Feuerwehr nutzen inzwischen die neue Anlage, die über eine breitbandige DeutschlandLAN Connect IP-Verbindung angeschlossen ist. Dank der Cloud PBX können Nebenstellen und verschiedene Funktionen jederzeit hinzu- oder abgebucht werden. So entstehen keine zusätzlichen monatlichen Kosten für Dienste, die nicht genutzt werden. Zudem können die Mitarbeiter einen Telefon-Client auf ihrem Desktop installieren, Wartemusik für Anrufer auswählen und einen Ansagetext einstellen. Auch verbesserte interne Kommunikationsmöglichkeiten wie eine Chat- oder Rückruffunktion können die Mitarbeiter jetzt nutzen. Außerdem gehört ein Analog-Digital-Wandler für eingehende Faxe zum Gesamtpaket.

Auch interessant: Das Kommunikations-Komplettpaket aus der Cloud

Besser erreichbar für Bürger

Cloud PBX

Ortsunabhängig arbeiten, flexibel erreichbar sein und dafür nicht unnötig viel Zeit und Geld in die Verwaltung und Wartung einer Telefonanlage investieren: Die Cloud PBX ist eine Komplettlösung bestehend aus Anschluss, Telefontarif, Internet, Cloud-Telefonanlage und mobilen Nebenstellen.

Sind die Mitarbeiter unterwegs, erreichen Anrufer sie auf ihrem Mobiltelefon jetzt jederzeit über dieselbe feste Rufnummer wie im Büro. Auch ausgehende Anrufe von unterwegs erscheinen im Display des Angerufenen unter der Festnetznummer. Bürger wählen zudem für einzelne Ämter, Fachbereiche oder Teams heute Gesamtrufnummern.

Der Anschluss zusätzlicher Ämter und Standorte geht in Hohen Neuendorf stetig voran und läuft sogar schneller als geplant. Jürgen Bruck ist ein Jahr nach dem Start rundum zufrieden mit der Cloud PBX: „Unsere Erwartungen wurden voll erfüllt. Die Anlage läuft reibungslos. Besonders die Flexibilität der Cloud überzeugt uns“, sagt Bruck. „Genauso haben mein Team und ich uns das vorgestellt.“

DEUTSCHE TELEKOM UND STADT HOHEN NEUENDORF

Die Aufgabe: Die Telefonanlage, bestehend aus einem ISDN- und einem IP-Anschluss über Glasfaser, durch eine moderne Lösung ersetzen. Die alte Anlage war nicht zukunftsfähig und konnte die Ansprüche der Bürgerinnen und Bürger an eine zuverlässige Erreichbarkeit nicht gewährleisten.

Die Lösung: Die neue Komplettlösung Cloud PBX in Kombination mit einer breitbandigen Anbindung über DeutschlandLAN Connect IP. Rund 30 neue Mobilfunkverträge konnte die Telekom als Zusatzleistung in die Gesamtlösung integrieren.

Die Vorteile: Die Stadtverwaltung Hohen Neuendorf besitzt heute eine flexible und zukunftsfähige Telefonanlage, die auch vom Preis und der Qualität her überzeugt. In die Anlage lassen sich jetzt die Anschlüsse der Mitarbeiter im Rathaus sowie anderer Ämter und Standorte einbinden. Weitere Funktionen wie Chats oder Gruppenrufnummern erleichtern die Arbeit.