Warum ist die Verweildauer wichtig?

Sie kennen das Phänomen sicher aus Ihrem eigenen Alltag: Wenn Sie in einem Geschäft eine positive Erfahrung gemacht haben und sich dort in angenehmer Atmosphäre länger umgeschaut und viele attraktive Produkte gesehen haben, werden Sie sich den Laden merken und gerne wiederkommen. So verhält es sich auch mit Ihrer Website: Je länger ein Nutzer sich dort aufhält, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er etwas Interessantes findet. Vielleicht kauft er direkt ein Produkt aus Ihrem Onlineshop oder entscheidet sich dafür, eine Dienstleistung bei Ihnen zu buchen. Oder er behält Ihre Seite zumindest positiv in Erinnerung und kommt bei Bedarf darauf zurück. Ist er dagegen schnell enttäuscht von Ihrem Onlineauftritt, haben Sie ihn als Kunden wahrscheinlich verloren. Ihr Ziel sollte es also sein, die Verweildauer Ihrer Besucher zu verlängern.

Das bringt noch einen weiteren Vorteil mit sich: Google belohnt Seiten, auf denen die Nutzer sich lange aufhalten, mit einem besseren Ranking. Mit Google Analytics können Sie die Verweildauer messen und feststellen, wie lange die Nutzer im Schnitt auf Ihrer Website unterwegs sind. Das gilt sowohl für die gesamte Seite als auch für die einzelnen Unterseiten. So stellen Sie fest, welche bereits fesselnd sind, und wo noch Nachholbedarf besteht.

Schneller Einstieg und erster Eindruck

Ein wichtiger Faktor ist die Ladezeit: Kommt Ihre Website nicht in die Gänge, verlassen erste genervte Nutzer sie vielleicht schon, bevor sie sie gesehen haben. Auch der erste Eindruck spielt eine wichtige Rolle und für den gibt es bekanntlich keine zweite Chance. Ihre Startseite muss also auf Anhieb überzeugen. Überfordern Sie die Besucher nicht mit blinkenden Animationen, sondern präsentieren Sie die wichtigsten Inhalte klar, übersichtlich und ansprechend. Am besten liefern Sie direkt einige Verlinkungen zu Unterseiten, auf denen sich die Nutzer weiter umsehen können. Was eine gute Startseite ausmacht, lesen Sie im mDM-Ratgeber zum Thema "Startseite gestalten".

Die Gestaltung Ihrer Website

Sparen Sie nicht am Design, denn eine unprofessionelle und veraltete Gestaltung wirkt wenig einladend und wirft kein gutes Licht auf Ihr Unternehmen. Besonders wichtig ist, dass die Website optisch zu Ihnen passt und für die Zielgruppe ansprechend ist. Also können je nach Branche ganz unterschiedliche Designs empfehlenswert sein. Versetzen Sie sich in Ihre Kunden hinein: Auf was für einer Seite würden sie sich wohlfühlen? Denn darum geht es schließlich, wenn Sie die Verweildauer erhöhen wollen. Dass die Seite übersichtlich gestaltet sein sollte, versteht sich von selbst. Nur so finden die Besucher auch die Inhalte, nach denen sie suchen, und haben die Möglichkeit, sich lange beim Lesen auf Ihrer Seite aufzuhalten. Mit der richtigen Typografie sorgen Sie außerdem dafür, dass die Texte angenehm zu lesen sind.

Vielseitiger Content zählt

Nun zu den eigentlichen Inhalten Ihrer Website: Für eine möglichst lange Verweildauer sollten sie natürlich informieren, aber auch unterhalten und angenehm zu konsumieren sein. Dichte Bleiwüsten fesseln wohl kaum einen Nutzer – setzen Sie stattdessen auf abwechslungsreiche Texte mit aussagekräftigen Zwischenüberschriften. Gestaltende Elemente wie Bullet Points und hervorgehobene Textboxen lockern zusätzlich auf. Natürlich sollten die Texte auch gut geschrieben sein und keine Rechtschreibfehler enthalten. Besonders attraktiv wird Ihre Seite, wenn es dort vielseitige Inhalte zu entdecken gibt. Zusätzlich zu reinen Informationstexten können Sie die Verweildauer zum Beispiel mit diesen Formaten steigern:

  • Videos: Geben Sie zum Beispiel in einem ansprechenden Video auf der Startseite direkt einen Einblick in den Arbeitsalltag in Ihrer Firma. Eine solche Vorstellung kann noch einmal deutlich sympathischer wirken als ein geschriebenes Firmenportrait.
  • Infografiken: Eine interessante Infografik lädt sofort zum genauen Betrachten ein und bleibt vielleicht länger im Gedächtnis als der informativste Text.
  • Bildergalerien: Eine Galerie mit schönen Bildern, durch die der Besucher sich Schritt für Schritt klickt, steigert ebenfalls die Verweildauer.
  • Gewinnspiele: Je nach Branche kann auch ein Gewinnspiel ansprechend wirken. Vielleicht verstecken Sie die Antwort auf die Preisfrage auf Ihrer Seite, sodass der Teilnehmer sich noch ein wenig dort umschauen muss. Oder Sie verbinden die Teilnahme direkt mit einer Newsletter-Anmeldung.

Die technische Seite

Eine wichtige Voraussetzung für eine lange Verweildauer ist aber auch, dass aus technischer Sicht alles reibungslos läuft. Stößt der Nutzer dagegen ständig auf Fehlerseiten, weil viele Links ins Leere führen, gibt er vielleicht bald genervt auf. Auch die mobile Optimierung ist ein wichtiges Stichwort: Ist Ihre Website nicht responsiv gestaltet, springen viele Nutzer mit mobilen Endgeräten schnell wieder ab, weil sie keine Lust auf umständliche Navigation und winzige Schrift haben.

Weiterführende Links:

  • Großen Einfluss auf die Verweildauer hat die Usability Ihrer Website. Lesen Sie im mDM-Ratgeber, wie Ihre Seite benutzerfreundlich wird.
  • Mit einem Content Audit prüfen Sie die Inhalte Ihrer Seite auf Herz und Nieren und entdecken so Bereiche, in denen noch Nachholbedarf besteht.