Mit dem Altwork Station soll mehr Ergonomie am Arbeitsplatz Einzug halten. Und zwar ab sofort, denn das namensgebende US-Start-up Altwork ist mit seinem neuen Schreibtischmodell über das Konzept- und Erprobungsstadium hinaus. Eine Million Dollar hat die Entwicklung gekostet. Herausgekommen ist ein revolutionär anmutendes Produkt. Zumindest für das Büroumfeld, denn tatsächlich erinnert das Objekt an einen Zahnarztstuhl.

Das Besondere: Mit dem Altwork Station kann man im Stehen, Sitzen und Liegen arbeiten. Wer damit die Ergonomie im Büro verbessern will, sollte allerdings schnell aufstehen. Denn zurzeit gibt es noch rund 2.000 Dollar Rabatt für frühe Besteller. Konkret: Der Altwork Station kostet momentan je nach Ausstattung zwischen 3.900 und 4.900 US-Dollar, vermeldet "t3n".

Weiterführende Links: