Vorsorge tut Not – auch wenn es darum geht, einen Nachfolger für die eigene Firma zu finden. Selbst wenn der geeignete Kandidat fest steht, sollte erbrechtlich alles wasserdicht sein, bevor der Betrieb übergeben wird.

Reicht ein Testament für die Unternehmensnachfolge? Brauche ich einen Fachberater? Wie lassen sich etwaige Steuern vermeiden? Kann ich mein Betriebsvermögen eins zu eins an den Nachfolger übertragen? Wer besitzt, hat Fragen.

Fachanwalt Ulrich Möhrle von der Kanzlei MDS Möhrle & Partner gibt bei mittelstand DIE MACHER Tipps für die Nachfolgeregelung – und sagt, wie das Betriebsvermögen zum Nulltarif weitergegeben werden kann.