Nach einer Ausbildung zum Datenverarbeitungs-Kaufmann bei Philips in seiner Heimatstadt Siegen studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth. Seine berufliche Karriere startete Kepka als Produktmanager für die Software des ZDF-Wirtschaftsmagazins WISO. 1998 wechselte er zur Deutschen Telekom.

Seitdem konzentriert er sich in verschiedenen Positionen auf das Marketing innovativer IT- und Cloud-Angebote für kleine und mittlere Unternehmen. 2006 führte er die erste Software-as-a-Service-Suite ein. Aktuell steht die Vermarktung von Homepage- und Shop-Lösungen inklusive komplementärer Services wie Digital Business oder die Computerhilfe Business im Fokus.

„Digitalisierung für KMU beginnt mit einer attraktiven, für Mobilgeräte optimierten Webseite, einer E-Mail-Adresse mit Firmendomain sowie Nutzen stiftenden Auftritten in sozialen Netzwerken.“

Oliver Kepka sucht stets engen Kundenkontakt und trägt auf diversen Dialogveranstaltungen mit dazu bei, die Digitalisierung im Mittelstand voranzutreiben.

Den fachlichen Austausch sucht Kepka unter anderem auf Barcamps, an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, an der Volkshochschule Bonn oder an der Bonn.Academy. Vor allem zu Social Media bietet er regelmäßig Sessions, Vorlesungen und Kurse an. Besonders am Herzen liegt ihm die Vermittlung von Medienkompetenz für Kinder, die er in seinen IT-4-Kids-Seminaren umsetzt. Für einen Bonner KMU-Kunden der Telekom baute er einen Kanal im Social Web auf, dem mittlerweile über 65.000 Interessierte folgen. Infos zu Digitalisierung und seinen aktuellen Aktivitäten postet er täglich bei Twitter.

Oliver Kepka hat zwei Kinder, hält sich mit Kampfkunst fit und lebt in Bonn.