Lieber Roségold oder doch USB-Schnittstelle? Achten Männer bei ihrem Outfit auch auf das Aussehen ihres Smartphones?

Ja, das Aussehen des Handys ist modebewussten Männern sehr wichtig, schließlich ist es ein persönlicher und viel genutzter Begleiter. Es muss aber auch praktisch sein, zum Beispiel können sie unterwegs Kleidungsstücke per Schnappschuss festhalten, die sie inspirieren. Das wird per WhatsApp an den OUTFITTERY-Stylisten weitergeleitet, der daraus neue Kombi-Vorschläge macht.

Welches Handymodell nutzen Sie persönlich und was war für Sie wichtig – Technik oder Design?

Wir beide legen Wert auf eine intuitive Bedienung und nutzen daher das iPhone. Wir finden das Design toll, die Kamera ist sehr gut.

Welche Nummern aus Ihrem Adressbuch kennen Sie noch auswendig?

Die Festnetznummer von unseren Eltern und den besten Freunden aus der Schulzeit. Das sind Nummern, die man sich auch gemerkt hat, bevor es Handys gab.

Schreiben oder sprechen Sie lieber?

Sprechen! Viele Dinge lassen sich viel schneller in einem kurzen Gespräch klären.

Schalten Sie das Smartphone mal aus?

Ganz ehrlich? Nein. Nachts und im Flieger stellen wir es höchstens mal auf Flugmodus.

Über die Gründerinnen

Julia Bösch, 1984 in Konstanz geboren // studierte BWL in München, Madrid und New York // leitete die Internationalisierung von Zalando in Europa und gründete 2012 mit Anna Alex OUTFITTERY.

Anna Alex, 1984 in Hamburg geboren // studierte in Freiburg und Paris // vor der Gründung von OUTFITTERY leitete sie die IT eines Schweizer Online-Unternehmens in Zürich