Als Slow-Food-Anhänger – wie halten Sie es mit dem Smartphone während des Essens?
Jan Schawe: Beim Essen kommt das Gerät nicht auf dem Tisch, ich finde das sonst respektlos gegenüber dem Koch und auch dem Gegenüber! Es sei denn, ich bin von etwas so begeistert, dass ich es als Erinnerungshilfe fotografieren möchte...

Herr Schawe neben Mutterland führen Sie die Hamburger Designagentur „We Love Design“. Wie wichtig ist Ihnen das Aussehen eines Smartphones?
Ich finde ein gutes und funktionelles Design wichtig. Das Design beschränkt sich aber nicht nur auf die Hardware. Die Gestaltung der Benutzerfläche der Software ist mindestens genauso wichtig.

Welches Handymodell nutzen Sie persönlich und was war für Sie entscheidend bei der Auswahl?
Ich benutze das iPhone 7plus mit großer Speicherausstattung, da ich viel Platz für meine E-Mails und Fotos benötige. Die Doppellinse der Kamera ist wirklich sensationell!

Die Lieblingsapps von Jan Schawe

Shazam // Sogar in Japan hat die App fast jeden Musiktitel erkannt. Ein Segen, da ich sehr schlecht vorsinge...
Vimeo // Alternative zu YouTube, um Videos anzuschauen.
Tripadvisor // Für die Reisevorbereitung und unterwegs.
Google Maps // In jeder fremden Stadt komme ich sofort klar.

Stellen Sie sich vor, Sie gehen ohne Handy aus dem Haus. Wie viele Nummern aus Ihrem Adressbuch kennen Sie noch auswendig?
Die von meinen Eltern, meinem Büro und alten Schulfreunden, mit denen ich seit Jahren NICHT telefoniert habe!

Sind Sie eher ein Simser oder reden Sie lieber?
Telefonieren, SMS ist mir zu mühsam.

Was war die wichtigste berufliche SMS, die Sie bekamen?
Wirklich Wichtiges kommt bei mir nicht per SMS an, sondern als E-Mail oder per Anruf.

Verfallen Sie in Panik, wenn der Akku leer wird?
Mein Akku macht nur Probleme, wenn ich auf geschäftlich oder privat auf Reisen bin. Da telefoniere ich nicht nur, sondern höre auch Musik im Flieger, surfe viel oder mache Fotos. Ich sorge aber vor und habe einen Extra-Akku dabei.

Sind Sie eher der Immer-Erreichbar-Typ oder gibt es Zeiten, in denen Sie Ihr Mobiltelefon komplett ausschalten?
Offline zu sein ist der schönste Luxus. Den gönne ich mir ab und zu.

Mutterlandgründer Jan Schawe Auch mal Abschalten: Schawe will nicht der "immer-erreichbar-Typ" sein. (© 2017 jan Gruene)

 

Vita
Jan Schawe, 43, in Hamburg geboren // Studium an der Kommunikationsakademie Hamburg, Abschluss 1995 // 1996-1997: Persönlicher Assistent des Designers Peter Schmidt // 2006: Gründung Mutterland // 2011: Gründung Designagentur „We Love Design“ //

Motto: Ying Yang – Wo Licht ist, ist auch Schatten – Wer viel arbeitet, darf auch feiern. Und: Mache alles mit Herzblut und nicht des Geldes wegen!