Erfolg durch Digitalisierung

Im digitalen Zeitalter gilt mehr denn je: Wer erfolgreich sein will, muss bereit sein sich zu verändern. Wir hinterfragen unser Geschäftsmodell immer wieder aufs Neue: Was können wir besser machen? Welche Trends sind derzeit wichtig? Und was wollen unsere Kunden überhaupt? Diese Fragen sind überlebenswichtig für die Weiterentwicklung des Geschäftsmodells. Gerade wenn es gut läuft, können wir in Ruhe Neues testen. Wenn es dann nicht passt, lassen wir es einfach bleiben.

Alle Prozesse sind digitalisiert

Einen Großteil der Aufgeregtheit rund um den digitalen Wandel kann ich nicht ganz nachvollziehen. Er kam ja nicht ganz plötzlich auf uns alle zugerollt. Man konnte ihn schon in den 90er-Jahren voraussehen, als sich immer mehr Leute für das Internet begeisterten. Also haben wir darauf reagiert: Hugendubel hatte als eine der ersten Buchhandlungen einen eigenen Internetauftritt. Das war im Jahr 2000. Damals war das Netz für unseren Vater allerdings mehr Service- denn Vertriebskanal.

Zur Person

Nina Hugendubel kennt das Geschäft von der Pike auf. Seit 2003 ist sie gemeinsam mit ihrem Bruder Maximilian strategischer Kopf des Familienunternehmens. Zuvor sammelte die geschäftsführende Gesellschafterin Erfahrungen bei Time Warner in New York und Holtzbrinck in München und Stuttgart. Solch eine Kooperation mit Mitbewerbern wäre vor zehn Jahren kaum denkbar gewesen. Heute ist sie nicht ungewöhnlich: Wir kooperieren und kaufen hinzu, wie 2015 den Onlinehändler ebook.de, den wir für unsere Multichannel-Strategie benötigen.

Ich habe lange dafür gekämpft, dass wir den nötigen digitalen Wandel vollziehen. Das ist uns auch gelungen. Heute sind bei Hugendubel sowohl intern als auch extern alle Prozesse ohne Medienbrüche digitalisiert. Unsere Filialen bilden die Basis, die wir mit wichtigen Onlineaktivitäten kombinieren. Zum Beispiel waren wir die Ersten in der Branche mit einer eigenen App. Auch E-Books und E-Reader haben wir von Anfang an als wichtige Produkte angesehen und in unser Portfolio aufgenommen.

Eine starke Allianz

Progressiv war auch die Einführung unseres E-Readers tolino. Er ist durch eine Kooperation mit Wettbewerbern und der Telekom als Technikpartner gelungen. Mit ihrem Erfolg in Deutschland ist die tolino-Allianz übrigens international die einzige, die Amazon auf dem E-Book-Markt auf Augenhöhe begegnet. Das hat nur geklappt, weil wir gemeinsam eine starke Allianz bilden. Zusammen liefern wir gute Hardware, ein offenes System, ein umfangreiches Sortiment und gewährleisten eine reibungslose Zusammenarbeit der jeweiligen Händler.

Offen und kooperativ

Wichtig war auch, den Konkurrenzgedanken zwischen online und stationärem Geschäft in den Köpfen unserer Mitarbeiter aufzulösen. Wir haben gezeigt, dass hugendubel.de nicht mit den Filialen konkurriert. Die Webseite ist eine sinnvolle Ergänzung, von der auch die Filialen profitieren. Es gab viele Diskussionen, aber am Ende überzeugte der Erfolg. Bis dahin erfordert es von den Chefs eine gehörige Portion Mut, Geduld und Zuversicht – gerade wenn man Vorreiter ist.

hugendubel-2 Für Nina Hugendubel ist klar: "Die Zeiten haben sich geändert. Wenn wir etwas nicht selbst können, suchen wir uns Partner." Wie die Deutsche Telekom als technischen Dienstleister. (© 2017 Hugendubel)

Heutzutage befindet sich Hugendubel ganz in Familienbesitz, mein Bruder und ich haben die Weichen für die Zukunft gestellt – für einen Buchhandel, der Shopping-Erlebnisse auf allen Kanälen bietet. Es ist schön, eigenständig zu sein und selbstständig zu agieren. Zudem ist es eine große Ehre und Freude, diesen Wandel gestalten zu dürfen. Wir haben vieles neu sortiert, uns personell verstärkt und befinden uns in einer Aufbruchstimmung. Zudem denken wir offen und kooperativ – sei es gemeinsam mit Verlagen, mit Wettbewerbern oder mit Vermietern. Wir leben in einem spannenden, digitalen und kollaborativen Zeitalter.

Meine Devise für die Zukunft lautet: wachsam bleiben! Was wollen unsere Kunden jetzt und später? Zu welchen Veränderungen muss das zwangsläufig bei uns führen? Zudem müssen wir weiterhin mutig sein und die in Zukunft notwendigen Veränderungen dann auch wirklich durchziehen.

Fünf Fakten zu Hugendubel

  • 1893 kaufte Heinrich Karl Gustav Hugendubel eine Buchhandlung am Salvatorplatz in München und legte damit den Grundstein für das Familienunternehmen.
  • Hugendubel wird heute in fünfter Generation geführt und hat deutschlandweit 1.700 Mitarbeiter.
  • Mit über 100 Filialen ist Hugendubel das größte inhabergeführte Buchhandelsunternehmen Deutschlands. Zum Unternehmen gehören auch hugendubel.de, ebook.de und Hugendubel Fachinformationen.
  • Hugendubel macht sich für die Verzahnung von Online-, Digital- und Filialgeschäft im Buchhandel stark.
  • Hugendubel ist Mitinitiator und Mitgründer des erfolgreichen E-Readers tolino (2013).

Weiterführende Links zum Thema

Digitaler Wandel: "Die Veränderungen müssen wir wirklich durchziehen."

Webseite Hugendubel.de