Rund zwei Milliarden Smartphones sind aktuell weltweit im Umlauf. Das geht aus dem Forrester Research-Bericht "Predictions 2014: Mobile Trends for Marketers" hervor. Wir genießen also die Vorteile des kleinen Tausendsassas – und übersehen dabei häufig die Kehrseite. Denn was, wenn das Mobiltelefon den Geist aufgibt oder ein neueres Modell genutzt wird? Erstmal in die Schreibtischschublade. Der beste Ort, um für immer vergessen zu werden.

Dabei ist jedes einzelne Handy auch nach seinem Ableben ein echter Schatz. „Handys sind wertvolle und ressourcenreiche Geräte, deren metallische Bestandteile sich oft weiterverwenden lassen. In Deutschlands Schubladen schlummern über 100 Millionen ungenutzte Handys und Smartphones – daraus ließen sich mehr als zwei Tonnen Gold, zwanzig Tonnen Silber und 720 Tonnen Kupfer zurückgewinnen“, erklärt Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe. Und was viele nicht wissen: Etwa zehn Prozent der „Schubladenhandys“ sind voll funktionsfähig und für eine Weiternutzung bestens geeignet.

Gebrauchte ins Handysammelcenter der Telekom

Ergänzend zu den schon bestehenden Rückgabemöglichkeiten im Telekom Shop hat die Telekom nun gemeinsam mit der Deutschen Umwelthilfe das Handysammelcenter für gebrauchte Handys aufgebaut. Firmen, Vereine und Organisationen können über das neue Online-Portal ihre alten Mobiltelefone kostenlos einschicken. Erstmals können hier – ebenfalls kostenlos – Sammelboxen bestellt werden. So können Firmen und Vereine ganz einfach zu Handysammelpartnern der Telekom werden.

„Mit dem Handysammelcenter wird die sichere und fachgerechte Entsorgung von Firmenhandys ganz einfach. Der von der DEKRA zertifizierte Rücknahmeprozess inklusive Datenlöschung bietet hohe Sicherheitsstandards und Transparenz“, sagt Stephan Fath aus der Abteilung Information und Nachhaltigkeit der Deutschen Telekom Technik GmbH. In einem detaillierten Bericht erhält der Einsender der Firmenhandys den Entsorgungsnachweis inklusive der Datenlöschung.

Aus den Erlösen der gebrauchten Mobilfunkgeräte werden Natur- und Umweltschutzprojekte der Deutschen Umwelthilfe unterstützt – bisher konnten so schon über 770 Projekte gefördert werden.

Weitere Informationen zum Telekom Handysammelcenter gibt es unter www.handysammelcenter.de oder unter www.telekom.de/recycling.