Hier finden Mittelständler alle IT-Unterstützung, die sie brauchen in der Cloud – von der Software zur Kundenverwaltung bis zum Online-Speicher.  Das Angebot wurde gerade erweitert.

Insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen lohnt sich ein virtueller Rundgang auf dem Marktplatz – stehen doch bei vielen Mittelständlern Nutzungsdauer und finanzieller Aufwand für Apps, Software und IT-Services oft in keinem Verhältnis. Die Lösung: mieten statt kaufen. Der Ort dafür: der Business Marketplace der Telekom.

Sicherheit und Service

Seit gut einem Jahr werden auf dem virtuellen „Geschäftsmarktplatz“ Cloud-Applikationen angeboten, die Unternehmer je nach Bedarf buchen – und entsprechend auch wieder abbestellen können. Das Motto: flexibel, vielseitig – und alles aus einer Hand. Die Telekom übernimmt dabei die komplette Verantwortung und prüft Sicherheit und Qualität aller Anwendungen. Ein zusätzliches Plus: Der Kunde hat nur einen Vertrags- und Ansprechpartner, die Telekom. Um die Cloud-Services zu nutzen, reicht eine einmalige Registrierung. Die Angebote können 30 Tage kostenlos getestet werden.

Flexibel arbeiten und alle Vorteile nutzen

Mit dem neuen Microsoft Office 365 – einem Highlight auf dem Business Marketplace – stehen dem Nutzer beispielsweise klassische Büroanwendungen wie E-Mail, Termin- und Kalenderfunktionen, Word, Excel oder Powerpoint zur Verfügung. Über die Anwendung „Box“ können Daten sicher abgelegt, mit Kollegen geteilt und sogar gemeinsam bearbeitet werden. Über iMeet treffen sich Kollegen und Kunden im Online-Besprechungsraum – egal, an welchem Ort sie sich gerade aufhalten. Darüber hinaus bietet der Online-Marktplatz Software zur Kunden- und Finanzverwaltung oder zur Buchführung an. „Durch die Wolke sind die Daten jederzeit und überall verfügbar – nicht nur für die Mitarbeiter sondern auch für Kunden“, sagt Dirk Backofen, Leiter Marketing und Geschäftskunden bei der Telekom Deutschland GmbH. Ein weiteres Plus: Mittelständler könnten durch die vielen Cloud-Lösungen langfristig auch ihre IT-Kosten senken.

Einfacher Arbeiten dank Partnerschaften

Alle Anwendungen lassen sich direkt über den Internetbrowser oder dazugehörige Apps nutzen. Zusätzliche Investitionen in Server oder Software sind daher nicht notwendig. „Wir stellen die Services hochverfügbar und sicher bereit, kümmern uns um Abrechnung und Service und liefern auf Wunsch auch gleich den passenden Netzanschluss“, so Dirk Backofen weiter. Möglich wird das vielseitige Angebot auf dem virtuellen Marktplatz durch die enge Zusammenarbeit der Telekom mit rund 20 Partnerfirmen. Momentan umfasst das Portal mehr als 40 Anwendungen, mit denen nicht nur die Teamarbeit erleichtert, sondern auch der Austausch mit Kunden verbessert wird.

Eine strategische Partnerschaft wurde gerade auf der CeBIT angekündigt: Die Lösungen von Symantec, einer der führenden Anbieter von IT-Lösungen für Sicherheit und Backup in der Cloud, sind seit März ebenfalls auf dem Business Marketplace zu finden. Wer selbst einmal über den virtuellen Markt „schlendern“ möchte, kann sich hier direkt umschauen: https://www.businessmarketplace.de/clients