Wenn sich die Redakteure der Zeitschrift Connect und die Kollegen von Chip-Online wie jedes Jahr im Spätsommer und Herbst aufmachen, um das Mobilfunknetz in Deutschland zu prüfen, gehen die Tester ausgesprochen akribisch vor. Connect etwa kommt bei einer Strecke von 45.000 Kilometern auf rund 150.000 Einzelmessungen, die Kollegen von Chip Online zählen etwa 100.000 einzelne Messungen. An Bord der Fahrzeuge ist eine Menge Technik, die letztlich Fragen beantworten soll wie: Welches Mobilfunknetz hat die wenigsten Abbrüche, welches den besten Empfang? Wo fliegen Bits und Bytes schneller durch die Luft, wer hat sein Netz von Flensburg bis München ausreichend ausgebaut und wer bietet den besten Empfang bis in die letzten Winkel der Republik?

Die speziellen Mess-Systeme gelten der Analyse der Netze von Telekom, Vodafone, Telefonica O2 und E-Plus. Auf die Ergebnisse sind alle Nutzer gespannt, denn sie wollen schlicht wissen: Wer hat das beste Netz?

"Nur die Telekom bringt die Vorteile des neuen Standards LTE so richtig zur Geltung."

Wolfgang PaulerTestchef CHIP

Telekom klar voraus

Um es vorweg zu nehmen: Die Deutsche Telekom liegt klar vorn. Sie kann die außergewöhnliche Qualität ihrer Netze erneut bestätigen lassen. Beste Wertung beim Telefonieren, bester mobiler Internetzugang und bestes LTE-Netz.

Und das bei Chip Online zum fünften Mal in Folge. Hier belegt die Telekom den ersten Platz im Gesamtranking. "Der Marktführer hat das beste Netz sowohl zum Telefonieren wie auch zum Surfen. Besonders die hohen Datenraten haben uns gebührend beeindruckt", so Chip-Testleiter Wolfgang Pauler.

Wolfgang Pauler, Testchef von Chip Online Wolfgang Pauler, Testchef von Chip Online (© 2015 Chip)

 

In der Gesamtwertung haben die Tester von Chip Online der Telekom eine Note von 1,7 bescheinigt, gefolgt von Vodafone mit 2,1. Die Düsseldorfer erreichen aber weder bei den Datenraten noch beim Telefonieren das Niveau des Testsiegers, so die Ergebnisse von Chip Online. Auf dem geteilten dritten Platz landen die Telefonica-Tochter O2 und E-Plus mit einer Note von 2,7.

Auch die Tester der renommierten Fachzeitschrift Connect kommen zu ähnlichen Ergebnissen. Das Lob für die Telekom fällt deutlich aus: Connect spricht von einer „exzellenten Wahl“, wenn man sich als Nutzer für die Telekom entscheide. "Als Netzbetreiber setzt die Telekom im vierten Jahr in Folge in Deutschland Maßstäbe", lautet das Fazit der Connect-Redaktion. Ob Telefonie, mobiles Internet oder Netzabdeckung – in allen Feldern verzeichnete die Telekom höchste Geschwindigkeiten, beste Stabilität und Qualität. Dafür gab es als einziger Anbieter die Note "sehr gut".

Telekom gewinnt Netztest Für Chip Online waren die Messtechniker der Firma Net Check in allen Bundesländern unterwegs. Mit dem Auto wurden die deutschen Netze auf dem Land geprüft. In den Städten waren die Tester auch zu Fuß und in öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. (© 2015 Nikolaus Schäffler)

Mobiles Internet: Die Telekom macht es vor

Längst zählt das schnelle Surfen per LTE für Privatanwender und Businesskunden zum Alltag. Hier bringt die Telekom die Vorteile des neuen Standards richtig zur Geltung. Dazu zählen hohe Datenraten, wenige Abbrüche und verlässliches Streaming. „Diese Qualität gibt es nur, wenn die Provider ihre LTE-Frequenzen geschickt einsetzen und sie ihre Funkmasten breitbandig ans Kernnetz angeschlossen haben“, meint Wolfgang Pauler, Testleiter Chip Online. „Die Telekom kombiniert beide Faktoren vorbildlich".

 

Telekom gewinnt Netztest Auf dem Dach des Testfahrzeugs befinden sich in einer speziellen Box zwei Mess-Systeme "Freerider II" von Rohde & Schwarz SwissQual, die mit jeweils sechs Smartphones bestückt sind. (© 2015 Nikolas Schäffler)

Telefonie: Stillstand auf hohem Niveau

Bei LTE ist das Niveau der Telefonie laut Tester im Vergleich zu 2013 etwa gleich geblieben. Dennoch konnte sich die Telekom hier insgesamt steigern und erhielt die Note 1,8 (Vodafone 2,0). Insgesamt hat Telefonie in deutschen Netzen eine gute Qualität, sagen etwa die Chip-Fachleute.

Für die guten Ergebnisse bei der Datenübertragung der Telekom gibt es handfeste technische Gründe. So erfolgt zum Beispiel die Verbindung vom Funkmast zum Kernnetz laut Telekom-CTO Bruno Jacobfeuerborn in den meisten Fällen über Glasfaser. Bei den Daten beschleunigt LTE die Geschwindigkeit um das Drei- bis Vierfache, beim Download erreicht die Telekom sogar einen mittleren Durchsatz von 36 Mbit/s.

Aber nicht nur im Durschnitt erreichen die Techniker gute Werte, auch beim Highspeedsurfen kommt das im letzten Herbst eingeführte LTE der Kategorie 4 zum Tragen. Die Turbo-Technik der Telekom erlaubt Download-Datenraten bis zu 150 MBit/s. So fällt das Urteil von Connect-Testleiter Bernd Theiss zum Schluss wohlmeinend aus: „Wer die Kombination von sehr guter Telefonie und exzellenten Datendiensten in Großstädten, Kleinstädten und auf Transferstraßen sucht, findet in der Deutschen Telekom den stärksten Anbieter“. Klare Worte, klares Ergebnis.

Telekom gewinnt Netztest Die Telekom bestreitet ganz allein die Liste der Top-Ten-Downloads. Als nächster Provider folgt Vodafone erst auf Platz 44. Die Telekom dominiert auch die Statistik der Downloadraten. Über die Hälfte aller Verbindungen waren 20 MBit/s oder schneller. (© 2015 Deutsche Telekom)