Reiseführer: Gut informiert in den Urlaub

Egal wohin Sie auch verreisen und warum – informieren Sie sich im Vorfeld über Land und Leute, so sparen Sie vor Ort viel Zeit und Mühe. Ein bewährtes Mittel zur Vorbereitung auf den Urlaub oder den Geschäftstrip: der Reiseführer. Auf den müssen Sie im digitalen Zeitalter aber nicht zwangsläufig in Papierform zurückgreifen. Praktische Urlaubs-Apps auf Smartphone und Tablet machen zusätzliches Gepäck überflüssig. Empfehlenswerte Programme sind etwa ...

  • Wikitude, das Ihnen anhand der GPS-Funktion Ihres Smartphones oder der Analyse eines aufgenommenen Bildes passendes Infomaterial über Ihr Reiseziel zur Verfügung stellt, oder
  • GetYourGuide, das Sie im Hinblick auf Stadtführungen, Touren oder spontane Aktivitäten mit wertvollen Tipps versorgt.

Öffentliche Verkehrsmittel nutzen: Sicher unterwegs mit Bus und Bahn

Selbst wenn Sie mit dem Auto verreisen, sollten Sie Sie in fremden Regionen auch mal auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen. Warum? Nun, zum einen kann es gerade in großen Städten hinter dem Steuer ziemlich stressig werden. Zum anderen bekommen Sie so mehr von der Umgebung mit. Gut, wenn Sie sich dann auf Bus, Bahn und Taxis verlassen können. Urlaubs-Apps, die Ihnen helfen, in der ungewohnten Umgebung sicher von A nach B zu kommen, sind zum Beispiel ...

  • Ally, das übergreifend für verschiedene Länder und Städte Fahrpläne sowie eine eingebaute Ticketbuchung in petto hat und
  • MyTaxi oder Taxi.eu, die ihnen dabei helfen, ein Taxi zu ordern.

Restaurants finden: Hilfe für Feinschmecker

Steht für Sie das kulinarische Erlebnis ganz oben auf ihrer Liste beim Verreisen? Dann sollten Sie Urlaubs-Apps installieren, die extra für den Gastronomie-Bereich entwickelt wurden. Gute Beispiele sind die zu den jeweiligen Bewertungsportalen gehörenden Programme ...

Damit finden Sie schnell Restaurants, die landestypische Spezialitäten im Angebot haben, oder beispielsweise Bars, in denen das Bier besonders gut schmeckt. Der Vorteil: Bei Yelp und Tripadvisor orientieren Sie sich einfach an den Bewertungen anderer Nutzer und sind somit auf der sicheren Seite, wenn es um die Auswahl einer passenden Lokalität geht.

Währungsrechner: Die Finanzen beim Verreisen im Blick behalten

Verreisen Sie in Länder, in denen Sie nicht mit dem Euro bezahlen können, ist Geldwechseln im Vorfeld Pflicht. Darüberhinaus sollten Sie die eigenen Finanzen auch in der Fremde im Blick behalten. Dabei hilft ein Währungsrechner, über den Sie spielend einfach herausfinden, wie viel Sie für Ihre Euro bekommen. Passende Programme gibt es für iOS und Android:

  • Rechnen Sie Beträge stets auf Grundlage des aktuellen Wechselkurses um und
  • nutzen Sie außerdem den enthaltenen Trinkgeldrechner, damit Sie stets wissen, wie viel Ihnen der Service vor Ort wert sein sollte.

Weiterführende Links:

  • Die komplette Liste der von Bitkom zusammengetragenen Urlaubs-Apps finden Sie zum Beispiel bei "W&V".
  • Wie Sie beim Verreisen Kosten für Roaming sparen, lesen Sie auf mDM.