Carglass: "Daten auch unterwegs schützen"

Mehr als 380 mobile Monteure sind für Deutschlands führenden Fahrzeugglasspezialisten Carglass täglich im Einsatz. Die Verwaltung der Aufträge erledigen die Mitarbeiter auf Tablet-PC. Damit die sensiblen Kundeninformationen nicht in falsche Hände geraten, schützt Carglass alle Geräte mit einer Mobile Device Management-Lösung aus der Cloud. Der Vorteil: Die Daten auf dem Tablet lassen sich aus der Ferne löschen. Auch die Smartphones hat die IT-Abteilung so rund um die Uhr im Blick.

Unternehmensberatung H&D: "Sicher durch die Cloud"

Mit Prozessen und wie man sie optimiert, kennen sich die Profis der Unternehmensberatung H&D bestens aus. Werden sie gerufen, nehmen sie sich meist die gesamte IT vor und bieten zugleich maßgeschneiderte Softwareapplikationen an.

Diesen Rund-um-Service der Münchener schätzen Kunden aus der öffentlichen Verwaltung, Luft- und Raumfahrt sowie aus dem Bereich Verteidigung und Sicherheit wie etwa die Bundeswehr. Die Berater selbst arbeiten verteilt in fünf Niederlassungen und Projektbüros. Wichtige Anwendungen stehen zentral für alle Kollegen bereit.

Anders war es jedoch bei den Internetzugängen, Firewalls und Virenscannern: Jede Filiale setzte auf eine eigene Lösung, aufwendig war demnach die Pflege. Inzwischen liegen die Zugänge samt Sicherheitsanwendungen in der Private Cloud. Mit „Managed Security“ überwacht die Telekom den gesamten Datenverkehr des Unternehmens – rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr.

In der Cloud sind die Informationen sicher

Für IT-Leiter Sun Wah Tang eine große Erleichterung: "Die sensiblen Kundendaten liegen in den sicheren Händen von Profis."

Frank Müller IT-Leiter bei Carglass (oben rechts) 
Wie Firmen ihre IT schützen Um sich gegen Viren und Hacker zu schützen, lassen IT-Leiter Sun Wah Tang (links) und Geschäftsführer der Unternehmensberatung H&D Karl-Heinz Birkeneder (rechts) den Datenverkehr der Firma vorab scannen. (© 2015 Jan Greuner)

Höffmann Reisen: "Wenn Cloud, dann in Deutschland"

Der Rom-Reisen-Spezialist Höffmann Reisen wollte ganz oder gar nicht in die Cloud mit seinen Daten. Sich überzeugen ließ sich Firmengründer Hans Höffmann durch die Kombination aus persönlichem Telekom-Ansprechpartner sowie Datenspeicherung in Deutschland. Jetzt lagert mit dem E-Mail-System, der Finanzbuchhaltung, der Reiseverwaltung, dem Buchungssystem für die Busse, der Zeiterfassung sowie Microsoft Office gleich ein umfassendes Paket in der sicheren privaten Wolke.

Wie Firmen ihre IT schützen "Wir können die Sicherheit gar nicht so gewährleisten wie es die Telekom kann", sagt Michael Eckert, IT-Leiter bei Lindner Hotels. (© 2015 Eric Remann)

Lindner Hotels: "Sicherheit kommt von den Profis"

Mehr als 30 Hotels betreibt Lindner in sieben europäischen Ländern. Damit sich die Mitarbeiter ganz auf ihre Gäste konzentrieren, hat der Hotelbetreiber seine Server ins Rechenzentrum in Deutschland ausgelagert. Auch die Internetzugänge plus Firewalls werden dort betreut. So ist der Datenverkehr rund um die Uhr geschützt.