Laien mutet die Informationstechnologie oft wie eine Geheimwissenschaft an. Häufig haben es IT-Leiter schwer, nötige Investitionen durchzusetzen, weil diese von der Geschäftsleitung nicht nachvollzogen werden können. Klar ist aber: Sowohl die Wirtschaftlichkeit als auch die Sicherheit der eigenen IT-Systeme müssen regelmäßig auf den Prüfstand. Folgende Fragen sollten die Kostenverantwortlichen dabei leiten:

  1. Welchen Beitrag leistet die Unternehmens-IT für den Geschäftserfolg?
  2. Sind die Kosten dafür marktgerecht?
  3. Unterstützt die IT die Kernprozesse des Unternehmens optimal – und kann sie auch auf neue Herausforderungen flexibel reagieren?
  4. Welche Risiken sind mit der eigenen IT verbunden? Sind die eigenen Daten wirklich sicher?
  5. Ist die IT-Infrastruktur angemessen und technisch auf dem aktuellen Stand? Gibt es Investitionsrisiken?

Solche Fragen klärt BDO mit dem IT-Check 360°, der die Wirtschaftlichkeit und Sicherheit von IT‑Systemen beurteilen kann. Die Prüfung beinhaltet die Aufnahme des Ist-Zustands, die Analyse und anschließend die Präsentation und Bewertung der wichtigsten zehn Module eines IT-Betriebes. Und dies aus der Sicht eines neutralen Dritten. Die BDO-Experten nehmen dabei die Geschäftsprozesse, die IT-Strategie, die IT-Kosten, die IT-Organisation, die IT-Infrastruktur, die IT-Anwendungen, die IT-Überwachungssysteme, die IT-Compliance, das IT-Risikomanagement sowie das IT-Outsourcing unter die Lupe.

Mehr Entscheidungssicherheit

Der Check versteht sich als Ergänzung zur IT-Prüfung im Rahmen der Jahresabschlussprüfung. BDO vermittelt Ihnen mit dem IT-Check 360° Entscheidungssicherheit und gibt Ihnen einen Maßnahmenkatalog an die Hand, mit dessen Hilfe Sie Ihre IT optimieren können. Zu den Leistungen gehören auch der Benchmark mit vergleichbaren Unternehmen sowie Best Practice-Ansätze. Je nach Bedarf können Sie beim Check jene Module auswählen, die für Ihr Unternehmen besonders wichtig sind. Eine professionelle Überprüfung durch einen neutralen Dritten empfiehlt sich vor allem dann, wenn zum Beispiel ein Wechsel des IT-Leiters ansteht oder vor Großprojekten wie beispielsweise der ERP-Einführung. „So wird blinder Aktionismus vermieden und es können wohlüberlegte und begründete Maßnahmen umgesetzt werden“, schreibt der BDO in einem Newsletter zum Thema IT-Check.

Mehr Infos: Produktblatt IT-360-Check